MARKTHEIDENFELD

Zentralklinikum und Pflegenotstand sind zwei Paar Schuhe

Das Thema verfehlt hat nach Ansicht der SPD der Sprecher der Bürgerinitiative Pro MAR und Freie Wähler, Ludwig Keller, mit seinem Vorwurf „SPD ist mitverantwortlich“ vom 29. August. Darin hatte Keller den Bericht vom 20.
Die SMV des Friedrich-List-Gymnasiums in Gemünden lud Landtagskandidaten aus dem Stimmkreis Main-Spessart zur Podiumsdiskussion ein. Sven Gottschalk (SPD). Foto: Michael Mahr
Das Thema verfehlt hat nach Ansicht der SPD der Sprecher der Bürgerinitiative Pro MAR und Freie Wähler, Ludwig Keller, mit seinem Vorwurf „SPD ist mitverantwortlich“ vom 29. August. Darin hatte Keller den Bericht „Ein Krankenhaus darf keine Fabrik sein“ vom 20. August aufgegriffen, in dem es um das Engagement der SPD für das Volksbegehren zum Pflegenotstand ging.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen