Gemünden

Zwei Wildunfälle mit Rehen

Als ein 61-jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr von Hofstetten in Richtung Steinbach fuhr, querte ein Reh die Fahrbahn und wurde von seinem Opel Corsa erfasst.
Als ein 61-jähriger Autofahrer am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr von Hofstetten in Richtung Steinbach fuhr, querte ein Reh die Fahrbahn und wurde von seinem Opel Corsa erfasst. Da das Wild in den angrenzenden Wald flüchtete, wurde der Jagdpächter zwecks Nachsuche verständigt. Der Schaden am Fahrzeug wird von der Polizei auf rund 300 Euro geschätzt.Gegen 5.30 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße MSP 18 ebenfalls ein Wildunfall. Ein 42-jähriger Autofahrer fuhr von Fellen in Richtung Rengersbrunn. Etwa 100 Meter vor dem Ortsschild erfasste er ein Reh, das die Straße querte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen