Aura im Sinngrund

Zwei Wildunfälle mit Rehen

Am Samstag gegen 10 Uhr befuhr ein 50-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2304 von Obersinn kommend in Fahrtrichtung Jossa. Plötzlich querte ein Reh die Fahrbahn. Der Autofahrer konnte laut Polizeibericht nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh flüchtete in den angrenzenden Wald. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Am Samstag gegen 21.45 Uhr fuhr ein 39-jähriger Autofahrer von Burgjoß in Richtung Aura. Hierbei erfasste er ein die Straße querendes Reh. Da das Reh flüchtete, wurde der Jagdpächter zur Nachsuche verständigt. Der Sachschaden wird auf etwa 100 Euro beziffert.

Schlagworte

  • Aura im Sinngrund
  • Obersinn
  • Jagdpächter
  • Wald und Waldgebiete
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!