Esselbach

Zweiter Fashion & Handmade Flohmarkt in Esselbach

Die beiden Organisatorinnen Belinda Böhm und Isabell Fertig sind stolz auf den Fashion & Handmade Flohmarkt in Esselbach.
Die beiden Organisatorinnen Belinda Böhm und Isabell Fertig sind stolz auf den Fashion & Handmade Flohmarkt in Esselbach. Foto: Dorothee May

Man merkt den beiden Freundinnen Belinda Böhm und Isabell Fertig die Freude über ihr Projekt regelrecht an. Am 22. März wird in Esselbach bereits zum zweiten Mal der Fashion & Handmade Flohmarkt aufgrund ihres Engagements hin stattfinden. Und der Erfolg gibt ihnen recht: Viel positive Resonanz erhielten sie auf ihr Debüt im letzten Jahr. Vor allem die Aussteller und Verkäufer zeigten sich beeindruckt über den Service in Esselbach. So gibt es hier neben dem obligatorischen Tisch auch einen Kleiderständer für die Verkäufer, um ihre mitgebrachten Waren zu präsentieren. "In diesem Jahr werden die Aussteller sogar die Möglichkeit zum warmen Mittagessen haben", ist Belinda Böhm stolz.

53 Stände wird es geben mit zum Teil ausgefallenen Dingen. Denn die Einzigartigkeit des Esselbacher Marktes ist der Zusatz "Handmade". So können sich neben den Fashion-Ständen mit gebrauchter Kleidung und Schmuck auch Kleingewerbe präsentieren. Dieses Mal können sich die Besucher laut den Organisatorinnen unter anderem auf Holz-und Betonarbeiten, Leseknochen, Magnetschmuck, Kosmetik, Stampin-up Stempel sowie die schon vielfach nachgefragte Lady Marmelade freuen. "Jeder findet hier sicher ein Geschenk zu Anlässen wie Muttertag oder Geburtstag", ist sich Isabell Fertig sicher.

Als Mädelsausflug geeignet

Handmade kombiniert mit Fashion gibt es so in der Umgebung nicht. Die beiden Organisatorinnen sind schon jahrelange Fashionmarkt-Gängerinnen. "Über den Flohmarkt schlendern, quatschen bei Kaffee und Kuchen, nebenbei ein Gläschen Sekt – das ist doch ein toller Mädelsausflug am Sonntag", schwärmen die beiden. Das brachte sie vor zwei Jahren auf die Idee, einen solchen Markt in Esselbach zu veranstalten. Also machten sie sich an die Vorbereitungen. Eine E-Mailadresse musste angelegt werden, Facebook Account, Info- und Anmeldeformulare sowie Flyer gedruckt werden und ein Konzept wurde auch erstellt.

Auch heuer werden es wieder 55 Stände sein. "Wir finden die Idee, gebrauchte Kleidung, Taschen, Schmuck, usw. zu kaufen hat etwas mit Nachhaltigkeit zu tun. Viele Kleidungsstücke werden zum Teil wenig getragen. Warum also wegwerfen?", fragt sich Belinda Böhm. Sie stellte fest, dass die junge Generation überhaupt keine Probleme damit hat, gebrauchte Kleidung zu verkaufen. Ältere Personen leider schon. Deshalb gibt es das zweite Handmade Angebot. So findet wirklich jeder etwas und alle Generationen sind angesprochen.

Der Gewinn fließt an den FSV Esselbach, wobei dieses Jahr die Jugendabteilung Sportakrobatik die komplette Bewirtung übernimmt. Somit geht ein Großteil des Erlöses in die Jugendarbeit des FSV Esselbach.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Esselbach
  • Dorothee May
  • Aussteller
  • Erfolge
  • Erlöse
  • Facebook
  • Flohmärkte
  • Freude
  • Kleidung
  • Kleidungsstücke
  • Mode
  • Schmuck
  • Wegwerfen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!