A 3: Auto schießt bei Helmstadt über die Böschung in den Wald

Auf der A 3 bei Helmstadt hat ein Fahrer am Freitagmorgen aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die Bergung des Wracks war schwierig.
An der Anschlussstelle Helmstadt auf der A 3 hat ein Fahrer bei hoher Geschwindigkeit aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.
Foto: Bertholt Diem | An der Anschlussstelle Helmstadt auf der A 3 hat ein Fahrer bei hoher Geschwindigkeit aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Auf der Autobahn A 3 Richtung Frankfurt hat ein Autofahrer am Freitag gegen 9 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Helmstadt aus einer noch ungeklärten Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Auto schleuderte nach rechts gegen die Leitplanke, wobei die beiden vorderen Räder vom Fahrgestell abgerissen wurden. Anschließend schoss das Auto eine rund zehn Meter hohe Böschung nach oben, durchbrach einen Wildschutzzaun, überschlug sich und prallte gegen einen Baum, ehe es in dem kleinen Waldstück auf dem Dach liegen blieb.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat