Urspringen

Abwassergebühren in Urspringen werden erhöht

Die Gebühren für die Abwasserbeseitigung in der Gemeinde Urspringen werden von 2,64 Euro auf 3,38 Euro erhöht. Dies beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung, in der auch Simon Pfeufer von der Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld anwesend war. Er stand zunächst in der nichtöffentlichen Sitzung den Gemeinderäten Rede und Antwort zum Thema Neukalkulation der Abwassergebühren.

Wie Bürgermeister Volker Hemrich in seinen Ausführungen betonte, sind die Gemeinden angehalten, sowohl von der überörtlichen Rechnungsprüfung durch das Landratsamt als auch von der gemeindlichen Rechnungsprüfung kostendeckende Gebühren für ihre Einrichtungen zu erheben und sollen deshalb alle vier Jahre neu kalkuliert werden. In der vorgestellten Kalkulationsrechnung des Haushaltes der Jahre 2016 bis 2019 wurde ein Fehlbetrag von rund 117 000 Euro festgestellt.

Vor allem die geleisteten Arbeitsstunden der Gemeindearbeiter, die mit dem Biber entstanden sind, haben für einem erhöhten Arbeitsaufwand an der Kläranlage gesorgt. Auch die großen Baumaßnahmen an der Kläranlage, die die Gemeinde in den letzten Jahren durchgeführt hat, trugen zu Mehrkosten bei. Deshalb erhöht sich die Gebühr um 0,74 Cent pro Kubikmeter Abwasser, um die Kläranlage weiterhin kostendeckend zu betreiben. Die neue Gebühr wird zum 1. Oktober für das Haushaltsjahr 2020/21 festgesetzt. Weiterhin wurde der Vorschlag des Gemeinderats Paul Nätscher aufgenommen, die Gebührenkalkulation bereits in zwei Jahren anzustoßen, um besser kalkulieren zu können – um eventuell die Gebühren auch wieder zu senken.  

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Urspringen
  • Sabine Eckert
  • Abwasser
  • Abwasserentsorgung
  • Abwassergebühren
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Volker Hemrich
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!