Marktheidenfeld

ADAC-Schülertraining zum Thema Verkehrssicherheit

Die Formel zum Anhalteweg haben sich die Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht von Theresa Gebert, ADAC Nürnberg und Götz Hintze, Sicherheitsbeauftragter der Realschule, selbst erarbeitet.
Foto: Melanie Marshaus | Die Formel zum Anhalteweg haben sich die Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht von Theresa Gebert, ADAC Nürnberg und Götz Hintze, Sicherheitsbeauftragter der Realschule, selbst erarbeitet.

Gefahren im Straßenverkehr richtig einschätzen zu können, lernten Schüler der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld beim Verkehrssicherheitstraining „Hallo Auto“ des ADAC. Der Sicherheitsbeauftragte der Schule, Götz Hintze, hatte die sechsten Klassen dazu eingeladen. „Ihr nehmt auf die unterschiedlichsten Arten am Straßenverkehr teil“, erklärte Theresa Gebert vom ADAC aus Nürnberg den Schülern. Oft sei es beispielsweise gar nicht richtig einschätzbar, aus welcher Richtung genau ein bestimmtes Geräusch komme oder wie schnell ein herannahendes Autos unterwegs sei, betonte Gebert laut einer Pressemitteilung. Des Weiteren verschätzten sich viele Menschen beim genauen Anhalteweg eines Autos. Die korrekte „Formel“ zur Berechnung dieses Wegs erarbeiteten sich die Sechstklässler. Dazu "bremsten" sie nach einer bestimmten Renndistanz einmal mit und einmal ohne zuvor sichtbare Linie. Bereits bei den Schülern fiel dieser Anhalteweg äußerst unterschiedlich aus, heißt es in der Mitteilung. Als dann noch die eigene Reaktion eine Rolle spielte, wurde der Weg immer länger. Die Schüler staunten auch nicht schlecht darüber, wie lang dieser Weg bei einem Auto sein kann, dass mit "nur" 30 km/h auf der Straße unterwegs ist.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Marktheidenfeld
ADAC
Straßenverkehr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)