Marktheidenfeld

AfD-Kreisräte wollen Marktheidenfelder Krankenhaus reaktivieren

Schreck und Cartsburg bewerten es als absurd, dass die Einrichtung geschlossen ist, angesichts von Corona und der zeitlich ungewissen Neueröffnung des Klinikums in Lohr.
Das Krankenhaus in Marktheidenfeld (Archivbild).
Das Krankenhaus in Marktheidenfeld (Archivbild). Foto: Joachim Spies
Dass bis heute kein konkretes Nachnutzungskonzept für das Marktheidenfelder Krankenhaus vorliegt, obwohl ein solches mit dem Bau eines Zentralklinikums in Lohr durch den Kreistag im Dezember 2015 beschlossen wurde, kritisieren die AfD-Kreisräte Kurt Schreck und Stefan Cartsburg in einem Antrag an den Kreistag. Sie fordern die Reorganisation des Marktheidenfelder Krankenhauses und erinnern, dass noch vor zwei Jahren anlässlich seines 50-jährigen Bestehens der Standort Marktheidenfeld als hochmoderne Einrichtung gepriesen worden sei.