Reuchelheim

Alle Prüflinge hielten ihr Abzeichen in den Händen

Alle Prüflinge hielten ihr Abzeichen in den Händen       -  (mia)   Nach dreiwöchiger Prüfungsvorbereitung stellten sich elf Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Reuchelheim der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“. An vier intensiven Übungsabenden wurden alle Grundlagen der Brandbekämpfung, die für diese Prüfung erforderlich sind, vertieft und verbessert, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch den Aufbau der Saugleitung mit anschließender Trockensaugprobe und den davor stattfindenden „Löschangriff mit Bereitstellung“ übten die Reuchelheimer Wehrmänner so lange, bis sie sich sicher waren, dass alles so klappt, wie es das Reglement vorsah. Für die Teilnehmer ab der Stufe drei kamen noch Zusatzaufgaben dazu. Hier musste man leider einen Fehlerpunkt verzeichnen. Am Resultat änderte dies jedoch nichts, sodass am Ende alle Prüflinge ihr hart erarbeitetes Abzeichen aus den Händen von Bürgermeisterin Anna Stolz und Kreisbrandinspektor Georg Rumpel entgegen nehmen konnten. Kommandant Georg Heuler hob besonders die sechs Nachwuchskräfte hervor, die sich zum ersten Mal dieser Prüfung stellten und bereits voll in die aktive Mannschaft integriert sind. Im Bild erste Reihe von links: Bürgermeisterin Anna Stolz, Kommandant Georg Heuler, Florian Bausewein (Stufe 6), Jens Rößer (Stufe 6), Jonas Gehrig (Stufe 1), Simon Müller (Stufe 1), Marco Lamprecht (Stufe 5), Dennis Rauh (Stufe 3), KBI Georg Rumpel, Zweite Reihe von links: Jürgen Winkler (Schiedsrichter), Zweiter Kommandant Martin Hartmann, Michael Bauer (Stufe 4), Luis Büttner (Stufe 1), Bastian Beck, Christoph Komenda (Stufe 1), Tobias Müller (Stufe 1), Dominik Straub (Stufe 1), KBM Stephan Brust.
Foto: Georg Heuler | (mia) Nach dreiwöchiger Prüfungsvorbereitung stellten sich elf Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Reuchelheim der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“.
Nach dreiwöchiger Prüfungsvorbereitung stellten sich elf Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Reuchelheim der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“. An vier intensiven Übungsabenden wurden alle Grundlagen der Brandbekämpfung, die für diese Prüfung erforderlich sind, vertieft und verbessert, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch den Aufbau der Saugleitung mit anschließender Trockensaugprobe und den davor stattfindenden „Löschangriff mit Bereitstellung“ übten die Reuchelheimer Wehrmänner so lange, bis sie sich sicher waren, dass alles so klappt, wie es das Reglement vorsah. Für die Teilnehmer ab der Stufe drei kamen noch Zusatzaufgaben dazu. Hier musste man leider einen Fehlerpunkt verzeichnen. Am Resultat änderte dies jedoch nichts, sodass am Ende alle Prüflinge ihr hart erarbeitetes Abzeichen aus den Händen von Bürgermeisterin Anna Stolz und Kreisbrandinspektor Georg Rumpel entgegen nehmen konnten. Kommandant Georg Heuler hob besonders die sechs Nachwuchskräfte hervor, die sich zum ersten Mal dieser Prüfung stellten und bereits voll in die aktive Mannschaft integriert sind. Im Bild erste Reihe von links: Bürgermeisterin Anna Stolz, Kommandant Georg Heuler, Florian Bausewein (Stufe 6), Jens Rößer (Stufe 6), Jonas Gehrig (Stufe 1), Simon Müller (Stufe 1), Marco Lamprecht (Stufe 5), Dennis Rauh (Stufe 3), KBI Georg Rumpel, Zweite Reihe von links: Jürgen Winkler (Schiedsrichter), Zweiter Kommandant Martin Hartmann, Michael Bauer (Stufe 4), Luis Büttner (Stufe 1), Bastian Beck, Christoph Komenda (Stufe 1), Tobias Müller (Stufe 1), Dominik Straub (Stufe 1), KBM Stephan Brust.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Reuchelheim
Michaela Moldenhauer
Anna Stolz
Jürgen Winkler
Michael Bauer
Prüfungsvorbereitung
Tobias Müller
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!