Gemünden

Amtsgericht Gemünden: Streit unter Schulfreundinnen eskalierte

Die Angeklagten hätten sie aus einem Auto gezerrt und ins Gesicht geschlagen, sagte eine 19-Jährige vor Gericht aus. Der Richter konnte ihre Version jedoch nicht ganz glauben.
Das Amtsgericht in Gemünden. (Symbolbild)
Foto: Michael Mahr | Das Amtsgericht in Gemünden. (Symbolbild)

Zwei 20 und 27 Jahre alte Cousinen sahen sich auf der Anklagebank am Amtsgericht Gemünden in der Verhandlung einer 19-jährigen früheren Schulkollegin gegenüber. Vor Strafrichter Volker Büchs war jetzt allerdings von der einstigen Freundschaft nicht mehr viel zu spüren. So hegten die beiden Angeklagten nur noch wenig Sympatie für die 19-Jährige."Die hat leicht einen an der Waffel und ist sehr launisch", erklärten sie dem Gericht. Weiter stritten sie ab, dass es überhaupt eine Auseinandersetzung gegeben hat, wie die geschädigte Zeugin behauptete.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat