Marktheidenfeld

Marktheidenfeld: Vollsperrung in der Stadtmitte

Punkt für Punkt aus der Stadtratssitzung: Von Corona über die Großbaustelle B8 bis Wonnemar – Informationen des Bürgermeisters und Anfragen der Bürgervertreter.
Wegen der Abfräsarbeiten an der Ortsdurchfahrt in Marktheidenfeld besteht voraussichtlich bis zum Montag um 18 Uhr eine Vollsperrung zwischen der Kreuzung Baumhofstraße und Würzburger Straße 2.
Foto: Joachim Spies | Wegen der Abfräsarbeiten an der Ortsdurchfahrt in Marktheidenfeld besteht voraussichtlich bis zum Montag um 18 Uhr eine Vollsperrung zwischen der Kreuzung Baumhofstraße und Würzburger Straße 2.

Es sind bewegte Zeiten in Marktheidenfeld. Zum einen durch die Baustellen, zum anderen bedingt durch die Corona-Maßnahmen und die finanziellen Unwägbarkeiten. Etliche Punkte kamen in der Stadtratssitzung in Marktheidenfeld zur Sprache, von der B8-Baustelle bis zum Wonnemar. Die Themen in Stichpunkten:

An den Birken: Warum es beim Wohnbauprojekt einen Bodenaustausch brauche, wollte Stadtrat Martin Harth wissen, der zugleich informierte, dass der Name des Baugebiets mit den gefällten drei Birken nichts zu tun habe, sondern als Flurname schon im 19. Jahrhundert existierte. Bauamtsleiter Wilhelm Trabel nahm die Sorge, dass es sich um belastetes Erdreich handele. Das Bodengutachten habe verlangt, dass das Erdreich für eine bessere Standfestigkeit des Gebäudes weg müsse.  

Wonnemar: Bürgermeister Thomas Stamm informierte, dass der Stadtrat am 12. November den Beschluss zur Gründung einer Marktheidenfelder Bäder GmbH gefasst habe, um auf Eventualitäten in Folge der Insolvenz  vorbereitet zu sein. Die Stadt ist alleiniger Gesellschafter und bringt die 25 000 Euro Stammkapital ein.

Corona-Situation: Zwei Mitarbeiter der Stadt sind als Kontaktpersonen in Quarantäne. Ein Kind in einer Kita wurde positiv getestet. Beim Betrieb der Kitas, die wieder regulär geöffnet haben, gebe es bislang keine Einschränkungen.

Großbaustelle B8: Bürgermeister Stamm informierte, dass in diesen Tagen eine Vollsperrung der Durchgangsstraße in der Stadt wegen der Abfräsarbeiten erforderlich ist. Für die damit verbundenen  Verkehrsprobleme bitte er um Verständnis.

Ratsgeschehen: Wegen der Unsicherheiten beim Wonnemar wurden die Haushaltsberatungen auf Januar verschoben. Die für Januar geplante Bürgerversammlung ist wegen Corona nicht möglich. Die konstituierenden Sitzungen der Beiräte, die inzwischen komplett sind (siehe Infobox) finden heuer nicht mehr statt. 

Trinkwasserchlorung: In dieser Woche gab es zwei, in der kommenden Woche gibt es noch eine Testung des Trinkwassers im Baumhofgebiet, das weiter gechlort werden muss. Bauamtsleiter Trabel hofft, dass das Gesundheitsamt bei einem negativen Coli-Ergebnis aller drei Tests  zustimmt, dass die Chlorung zurückgenommen werden kann.

Ersatz-Busbahnhof: Stadtrat Hermann Menig hält den provisorischen Busbahnhof am Festplatz auch wegen der nicht ausreichenden Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit für ganz gefährlich. Er habe schon einige heikle Situationen beobachtet. Vielleicht sollte man das Straßenstück sperren und die Zufahrt zum Parkplatz in die Baumhofstraße verlegen, regte er an. Die Stadt werde das prüfen, kündigte der Bürgermeister an.

Ampelanlage am Hotel Aussicht: Stadträtin Susanne Rinno fragte, ob man die Ampelanlage B8/Georg-Mayr-Straße während der Baustellenzeit nicht abstellen könne, da dort kaum Autos fahren. Ratskollege Helmut Adam sagte, er habe dies über das Ordnungsamt schon prüfen lassen – wegen der Fußgänger sei dies nicht möglich.

Die Mitglieder der Beiräte in Marktheidenfeld

Sanierungsbeirat: Jürgen Allmrodt, Brigitte Barthel, Dirk Fiebig, Günter Geißler, Johannes Hettiger, Thomas Lang, Roswitha Peters, Stefan Scherg, Dominik Schüßler, Klaus Weth.
Sozialbeirat: Frank Dahinten, Andrea Dürr, Udo Hawlitschek, Franz Hettiger, Katrin Hörnig, Joachim Kötter, Philipp Lorenz, Markus Ludwig, Carsten Pohl, Karin Schneider-Schüßler.
Stadtentwicklungsbeirat: Géraldine Barrois, Kai-Uwe Brune, Birgit Fleischmann-Müssig, Marion Hartmann-Fertig, Ralf Hofmann, Simone Hübner, Michael Kroschewski, Michael Rohm, Rolf Ruckstetter, Rolf Wiesmann.
Umweltbeirat: Paul Fleuchaus, Silvia Martin, Catharina Mudra, Martin Peters, Vincent Roth, Rudolf Sauer, Tobias Spielberg, Eva-Maria Wiesmann, Egbert Woite. Ein weiteres Mitglied wird in Kürze benannt.
Quelle: Stadt Marktheidenfeld
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Marktheidenfeld
Joachim Spies
Busbahnhöfe
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Festplätze
Gesundheitsbehörden
Insolvenzen
Ordnungsämter
Probleme im Bereich Verkehr
Ralf Hofmann
Stadt Marktheidenfeld
Stadträte und Gemeinderäte
Städte
Thomas Lang
Trinkwasser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!