Gemünden

Auch in Gemünden weniger Übernachtungen durch Corona

Über die neuesten Zahlen wurde der zuständige Stadtratsausschuss informiert. Nicht in allen Bereichen sah es schlecht aus, beispielsweise bei der Belegung der Wohnmobilstellplätze.
Für Ausflügler und Touristen ist Gemünden eine Reise wert. Doch die Pandemie hat in den Besucherzahlen ihre Spuren hinterlassen.
Foto: Johannes Kiefer | Für Ausflügler und Touristen ist Gemünden eine Reise wert. Doch die Pandemie hat in den Besucherzahlen ihre Spuren hinterlassen.

Auch in diesem Jahr hat die Corona-Pandemie in Gemünden deutliche Spuren hinterlassen. Das war im Stadtratsausschuss für Bildung, Jugend, Kultur und Stadtentwicklung am Montag in der Scherenberghalle verschiedenen Berichten zu entnehmen, unter anderem jenem für den Bereich Tourismus.

Laut Jasna Blaic, Leiterin der städtischen Touristinformation, gab es in Gemünden von Januar bis August dieses Jahres knapp 27 000 Übernachtungen im gewerblichen Bereich. Das sind ihren Worten nach 23,6 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im kompletten Jahr 2020 lag die Zahl der Übernachtungen bei 30 500, in Vor-Corona-Jahren bewegte man sich zwischen 40 000 und 50 000 Übernachtungen pro Jahr.

2020 gab es bei den Privatzimmern und Ferienwohnungen knapp 8300 Übernachtungen. Heuer sei die Zahl erneut um knapp 20 Prozent gesunken, so Blaic.

Auf dem städtischen Campingplatz Saale-Insel gab es 2020 knapp 9000 Übernachtungen. Im Zeitraum bis einschließlich Oktober waren es Blaic zufolge gegenüber "dem sehr schlechten Vorjahr" knapp sieben Prozent mehr. In Normaljahren hat man zwischen 14 000 und 16 000 Übernachtungen auf dem Campingplatz.

Deutliches Plus bei Einnahmen durch Wohnmobilstellplätze

Gut sehe die Situation bei den Wohnmobilstellplätzen am Saaleufer und an der Lindenwiese aus. Mit Einnahmen von 7800 Euro in diesem Jahr liege man weit über den Jahren davor. Zum Vergleich: In den Jahren 2015 bis 2020 lagen die Einnahmen zwischen rund 2000 und 4300 Euro.

Blaic zufolge nutzt die Touristinformation auch Social-Media-Kanäle; derzeit werde ein Blogger-Beitrag getestet, der die Reichweite erhöhen solle. Weiter berichtete Blaic über Aktivitäten der Touristinformation im Zusammenhang mit Projekten wie Burgenlandschaft 3.0, Strecke 46, Wasser erleben, Mainbank, Wein-Genuss-Wanderweg, Ronkarzgarten, Nonnenpfad, Stolpersteine, Führungen am Tag des offenen Denkmals und dem Ferienprogramm 2021, das mit 228 Teilnehmern gut angenommen worden sei.

Coronabedingt abgesagt wurden Blaic zufolge ein Heimatabend im Huttenschloss und ein Treffen der Gmünder in Europa. Auch die Adventszeit werde coronabedingt "sehr eingeschränkt ausfallen", so Blaic.

Zusätzliche Flächen auf der Lindenwiese ausweisen?

Monika Poracky (SPD) regte an weitere Wohnmobilstellplätze zu schaffen am städtischen Campingplatz und wenn möglich auch am privaten Stellplatz in Hofstetten. Bürgermeister Jürgen Lippert (Bündnis für Bürgernähe) gab zu bedenken, dass dann Plätze für Dauercamper entfielen und fraglich sei, ob dies der Stadt finanziell etwas bringe. Er brachte stattdessen zusätzliche Wohnmobilstellplätze auf der Lindenwiese ins Spiel.

Diese Idee griff Matthias Risser (CSU) auf und schlug vor, den Basketballplatz von der Lindenwiese auf den Tennisplatz zu verlegen und dann Wohnmobilstellplätze auf dem jetzigen Basketballplatz einzurichten. Bei einer solchen Verlegung wäre nach Ansicht von Lippert jedoch "Ärger vorprogrammiert", denn neben dem Tennisplatz befinde sich ein Wohngebäude.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Gemünden
Wolfgang Dehm
CSU
Covid-19-Pandemie
Einnahmen
Gemünden
Jürgen Lippert
SPD
Stadtentwicklung
Strecke 46
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!