Gemünden

Auch in Gemünden weniger Übernachtungen durch Corona

Über die neuesten Zahlen wurde der zuständige Stadtratsausschuss informiert. Nicht in allen Bereichen sah es schlecht aus, beispielsweise bei der Belegung der Wohnmobilstellplätze.
Für Ausflügler und Touristen ist Gemünden eine Reise wert. Doch die Pandemie hat in den Besucherzahlen ihre Spuren hinterlassen.
Foto: Johannes Kiefer | Für Ausflügler und Touristen ist Gemünden eine Reise wert. Doch die Pandemie hat in den Besucherzahlen ihre Spuren hinterlassen.

Auch in diesem Jahr hat die Corona-Pandemie in Gemünden deutliche Spuren hinterlassen. Das war im Stadtratsausschuss für Bildung, Jugend, Kultur und Stadtentwicklung am Montag in der Scherenberghalle verschiedenen Berichten zu entnehmen, unter anderem jenem für den Bereich Tourismus.Laut Jasna Blaic, Leiterin der städtischen Touristinformation, gab es in Gemünden von Januar bis August dieses Jahres knapp 27 000 Übernachtungen im gewerblichen Bereich. Das sind ihren Worten nach 23,6 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!