Heigenbrücken

Auf Schusters Rappen durch den Spessart

Im Bild (von links: Joachim Keßler und Thorsten Schwab
Im Bild (von links: Joachim Keßler und Thorsten Schwab Foto: Tobias Schula

"Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Schöne liegt so nah.“ Mit einem (leicht abwandelten) Goethe-Zitat präsentierten der Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab und der Heigenbrückener Forstbetriebsleiter Joachim Keßler einen neuen Flyer, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Flyer, den die Bayerischen Staatsforsten herausgeben und der in allen Spessart-Gemeinden zwischen Miltenberg und Schöllkrippen verteilt wird, verweist auf kleine und größere Wanderungen zu den zahlreichen Schönheiten des Spessarts, die alle Interessierten auf einer eigens angelegten Webseite finden. „Was gibt es in diesen unruhigen Zeiten Schöneres, als unsere Heimat mal anders und neu zu entdecken. Das Angebot unter www.wald-im-spessart.de kann ich da nur wärmstens empfehlen“, so Thorsten Schwab beim Vor-Ort-Termin im Staatswald bei Heigenbrücken. Die „Spessart-App“ versammelt zahlreiche Wanderrouten und über 600 Methusalembäume, mit dazu geliefert werden die passenden Geschichten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Heigenbrücken
  • Thorsten Schwab
  • Wanderrouten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!