Partenstein

Aufatmen in Partenstein: Ausnahmegenehmigung für Kindergarten

Noch über zwei Jahre kann der Kindergarten in Partenstein in seiner momentanen Größe weitergeführt werden.
Foto: Horst Born | Noch über zwei Jahre kann der Kindergarten in Partenstein in seiner momentanen Größe weitergeführt werden.

Die Gemeinde Partenstein kann in Sachen Kindergarten vorerst aufatmen: Sie kann diesen in der jetzigen Größe und Form erst mal weiterführen. Mit Schreiben vom 12. Februar wurde der Kommune vom Landratsamt eine Ausnahmegenehmigung für den Kindergarten bis zum 31. August 2023 erteilt. Diese beinhaltet eine Gewährung von 169 Plätzen. 36 davon sind für Kinder unter 2,7 Jahre und 97 für Kinder über 2,7 Jahre. Kinder unter 2,7 Jahren zählen doppelt.

Dieser Genehmigung ging eine Begehung mit verschiedenen Beteiligten wie Kindergartenleitung, Jugendamt, Caritasverband sowie Arno Bernard vom Träger (katholische Kirchengemeinde) und Bürgermeister Stephan Amend voraus.

"Aufgrund der Ausnahmegenehmigung können wir aber nicht die Hände in den Schoß legen, sondern müssen uns verstärkt des Themas annehmen und in die Planung gehen", sagte Amend in der Gemeinderatssitzung am Montag im Jugendheim. Sollte die Gemeinde dies nicht tun, wird es keine Verlängerung der Ausnahmegenehmigung über den Sommer 2023 hinaus geben.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Partenstein
Caritas
Jugendämter
Katholische Kirchengemeinden
Stephan Amend
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!