Gemünden

Aus dem Polizeibericht: Getunter Roller, Diebstahl, Wildunfälle

Symbolbild Rettungsdienst
Symbolbild Rettungsdienst Foto: Alexander Kaya

Einige Arbeit hatte in den vergangenen Tagen die Polizeistation in Gemünden. Hier ihr Bericht:

Mehrere Wildunfälle

Am Montag gegen 5.30 Uhr befuhr ein 55-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2434 von Seifriedsburg nach Schönau. Dabei querte ein Reh die Fahrbahn und wurde von seinem Pkw Ford erfasst. Da das Wild flüchtete, wurde der Jagdpächter zur Nachsuche verständigt. Am Fahrzeug entstand Schaden von rund 3000 Euro.

Bereits am Freitag gegen 22.30 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall mit einem Reh, das einem 34-Jährigen auf der Kreisstraße zwischen Harrbach und Gemünden gegen die rechte Fahrzeugseite seines Pkw Volvo lief. Der Schaden am Fahrzeug: etwa 200 Euro.

Am Donnerstag gegen 23.40 Uhr fuhr ein 27-jähriger Autofahrer von Wernfeld in Richtung Gemünden. Dabei erfasste er ein die Straße querendes Reh. Das Wild wurde getötet. Am Pkw VW entstand Schaden von ca. 3000 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag gegen 15 Uhr fiel einer Polizeistreife in der Hauptstraße in Burgsinn ein Mofafahrer auf. Dieser bremste beim Erkennen des Streifenwagens abrupt sein Fahrzeug ab. Bei der folgenden Verkehrskontrolle räumte er ein, eine Leistungsdrossel aus dem Roller entfernt zu haben, wodurch der Roller nun 60 km/h schnell fuhr. Da der 36-jährige Fahrer lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen konnte, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Außerdem erhält er eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Entwendetes Fahrrad wieder aufgefunden

Am Wochenende wurde der Polizei ein Fahrraddiebstahl angezeigt. Ein 26-jähriger Mann hatte am Freitag gegen 14.30 Uhr sein Fahrrad im Fahrradständer am Bahnhof verschlossen abgestellt. Als er am Samstag gegen 7.30 Uhr wieder damit wegfahren wollte, lag das aufgebrochene Schloss am Boden und das Fahrrad war weg.Kurz nach der Anzeigenaufnahme meldete sich der Geschädigte erneut bei der Polizei und gab an, das Rad wieder aufgefunden zu haben. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Fahrraddiebstahles aufgenommen. Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. (09351) 97410.

Glaswolle illegal entsorgt

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt, entsorgte bereits Mitte April ein bislang unbekannter Täter drei Säcke Glaswolle, indem er sie einfach über den Zaun eines Anwesens in der Brunnenstraße in Mittelsinn warf. Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gemünden
  • Arbeitsunfälle
  • Auto
  • Autofahrer
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Fahrräder
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Führerschein
  • Polizei
  • Polizeiberichte
  • Schäden und Verluste
  • Streifenwagen
  • VW
  • Volvo
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!