LOHR

„Ausverkauf“ im Aloysianum

Nostalgie pur: Auch diese Wasserhähne gehören zum Inventar, das zum Verkauf steht.
| Nostalgie pur: Auch diese Wasserhähne gehören zum Inventar, das zum Verkauf steht.

Größere „Erdbewegungen“ wird es nach den Plänen eines Investors demnächst am Aloysianum in der Lohrer Vorstadt geben. An den vergangenen Wochenenden jedoch wurden vor allem kleinere Gegenstände aus dem ehemaligen Studienseminar, in dem nun Wohnungen geschaffen werden sollen, wegbewegt. Im Rahmen eines Hausflohmarktes standen viele Einrichtungs- und Erinnerungsstücke zum Verkauf: Neben Heiligenbildern, Besteck, Lampen, alten Elektrogeräten auch einiges an Mobiliar.

Mehrere Klaviere, an denen früher die Internatsschüler unterrichte wurden, seien „sofort weg“ gewesen, berichtet Gertrud Fröhlich, „bestimmt noch drei mehr hätte ich verkaufen können, wenn ich sie gehabt hätte“. Im Turnsaal präsentiert die ehemalige Erzieherin alles, was sich in einem Jahrhundert in den Räumen gesammelt hat und nun entbehrlich oder sogar überflüssig erscheint.

Früher auch für die Verwaltung des Internats zuständig, versucht sie nun dessen Abwicklung mit Anstand über die Bühne zu bringen. „Hat sich doch keiner Gedanken über die Rente der Missionare gemacht“, weist sie darauf hin, wie sie die Einnahmen gerne verwendet wissen will.

Mehrere Koffer, die sie im Angebot hat, vermitteln den Eindruck, als hätten deren Besitzer noch einmal wiederkommen wollen, um sie abzuholen. Dass manchem das nicht mehr möglich sein wird, darauf weist ein Bild von einem jungen Mann in Uniform hin: „Gefallen für das Vaterland ... “.

Am Basketballkorb an der Stirnwand der Halle hängt ein „Ewiges Licht“, ihm zu Füßen liegen Wasserhähne und eine prächtige Badewannenarmatur. Ein Drucker neben elektrischen und mechanischen Schreibmaschinen als Bild für den Wandel der Bürotechnik.

Auch „Klickerflaschen“ sind im Angebot. Vorläufer der Bügelverschlussflaschen zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts: Ein Glasmurmel, der „Klicker“ wird durch die Kohlensäure des Flascheninhalts gegen eine Gummidichtung im Flaschenhals gedrückt. Die zugehörige Abfüllstation, auch noch im Bestand des Aloysianums ist unverkäuflich – „dafür interessiert sich das Freilandmuseum in Bad Windsheim“, sagt Gertrud Fröhlich.

Manche Dinge passen nicht so recht zur Vergangenheit des Gebäudes: „Nein“, erklärt die ehemalige Erzieherin mit einem Schmunzeln, „ihre Puppen und Kuscheltiere haben die Jungens nicht 'vergessen'“. Ehemalige und Förderer des Internates hätte viele Dinge gebracht, durch deren Verkauf der Erlös noch gesteigert werden solle. „Die meisten haben das Aloysianum in guter Erinnerung“ – den Hinweis will sie sich erlauben, wo sie die ihrer Meinung nach unberechtigten Vorwürfe eines ehemaligen Schülers persönlich sehr getroffen hätten.

Es mag an den vielen weiteren Angeboten in der Stadt gelegen haben, dass am vergangen Samstag die Besucher mehr „tröpfelten“ als strömten. Aber viele, die kamen, nutzen die Gelegenheit das ehrwürdige Gebäude ein vielleicht letztes Mal zu besichtigen.

Altertum: Am Basketballkorb in der ehemaligen Sporthalle hängt dieses „Ewige Licht“.
| Altertum: Am Basketballkorb in der ehemaligen Sporthalle hängt dieses „Ewige Licht“.
Erinnerungsstücke: Viele Jahre lang war Gertrud Fröhlich (links) als Erzieherin am Lohrer Aloysinum tätig. Nachdem die Umwandlung des Gebäudes in einen Wohnkomplex beschlossene Sache ist, verkauft sie nun viele Einrichtungsgegenstände um, wie sie sagt, die Altersversorgung der Patres zu unterstützen. Das Bild zeigt Fröhlich im „Verkaufsgespräch“ mit Besuchern des Flohmarktes im Aloysianum. FotoS: Andreas Brauns
| Erinnerungsstücke: Viele Jahre lang war Gertrud Fröhlich (links) als Erzieherin am Lohrer Aloysinum tätig. Nachdem die Umwandlung des Gebäudes in einen Wohnkomplex beschlossene Sache ist, verkauft sie nun viele ...
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Elektrische Geräte und Maschinen
Möbel
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!