Tiefenthal

Auszeichnung für die vielen Aktionen

Die DJK Tiefenthal wurde in der Kategorie #zamhelfen ausgezeichnet. Im Bild die Übergabe der Urkunde durch den BLSV-Kreisvorsitzenden Karl-Heinz Hübner.
Foto: Michaela Weißkopf-Seitz | Die DJK Tiefenthal wurde in der Kategorie #zamhelfen ausgezeichnet. Im Bild die Übergabe der Urkunde durch den BLSV-Kreisvorsitzenden Karl-Heinz Hübner.

Auch die DJK Tiefenthal  hat ihre Aktionen beim BLSV eingereicht.  Das umfassende Programm begeisterte die BLSV-Verantwortlichen, und so wurde die DJK Tiefenthal in der Kategorie #zamhelfen ausgezeichnet und darf sich über ein Preisgeld von 3500 Euro freuen, heißt es in einer Pressemitteilung. Etliche Mitglieder der DJK Tiefenthal verfolgten die virtuellen Preisverleihung

Da durch den Lockdown kein gesellschaftliches Leben mehr stattfand, hat es sich die DJK zur Aufgabe gemacht, ihren Mitgliedern und der gesamten Ortsbevölkerung Angebote im Bereich der drei Säulen Sport, Gemeinschaft und Glaube zu unterbreiten. Sie haben außerdem versucht, ihre Angebote möglichst breit zu fächern, das heißt für jedes Alter und jede Abteilung Ideen umzusetzen.

Da das wöchentliche TT-Jugendtraining ab 16. März nicht mehr möglich war, hat das Trainerteam der TT-Abteilung jeden Montag zwei Übungsvideos in die TT-Chatgruppe gestellt. Neben Technik-, Taktik- und Fitnessübungen wurden die zwölf Kids auch zu jeder Menge Klopapierchallenges herausgefordert.

Musik aus den Fenstern

Bereits zu Beginn der Kontaktbeschränkungen hat die DJK-Musikabteilung begonnen die gesamte Ortsbevölkerung mit ihrer Musik aus den Fenstern und Balkonen zu unterhalten. Pünktlich sonntags um 10 Uhr konnten sie den Klängen der 15 Musiker lauschen. 

In diesem Jahr wurde die traditionelle Frühschicht in der Woche vor Palmsonntag zunächst abgesagt, allerdings gab es am letzten Tag der Frühschicht eine zehnminütige Audioversion. Gesprochen von Kindern und mit Gitarrenbegleitung mussten sich Interessierte nur noch Zeit nehmen und konnten in die Frühschicht abtauchen.

Für die jüngsten DJK Mitglieder hat sich die DJK Jugendleitung zusammen mit einigen Helfern etwas Besonderes einfallen lassen. Für jedes angemeldete Kind wurde ein Osternest auf dem gesamten Tiefenthaler Gebiet versteckt und eine dazugehörige Osternestschatzkarte gebastelt. Das Angebot fand riesigen Anklang, und so konnten die Helfer des Osterhasen für 30 Kinder Schatzkarten basteln, was 90 Prozent aller Kinder in Tiefenthal entspricht.

Virtuelles Kinderturnen 

Ebenfalls für die kleinsten DJK Mitglieder fand das virtuelle Kinderturnen statt. Um Mithilfe der gesamten Ortsbevölkerung beim Nähen von Masken, die gegen eine Spende an Tiefenthaler abgegeben haben, hatte die DJK gebeten. Mit insgesamt 32 Masken wurde sie unterstützt.

Am 1. Mai veranstaltet die DJK Tiefenthal normalerweise immer einen Frühschoppen mit Maibaumaufstellung und ein Waldfest am Nachmittag. Da dies nicht erlaubt war, wurde ein etwas anderer Maibaum gestaltet. Die gesamte Dorfbevölkerung war aufgefordert, die Bäume in der Ortsmitte mit bunten Bändern zu schmücken. Gleichzeitig war jeder, der ein Instrument spielt, aufgefordert um 10 Uhr der Mai ist gekommen aus dem Fenster mit zu spielen. So konnte zumindest etwas Gemeinschaftsgefühl aufkommen.

Die zuletzt gelaufene Aktion wurde unter anderem von der DJK Jugendleitung initiiert und hat sich an Familien mit Kindern ab sechs Jahren gerichtet. Es wurden Detektive gesucht, die dem TT-Abteilungsleiter helfen den goldenen TT-Ball wiederzufinden.

Spenden übergeben

Den Rahmen der Preisverleihung haben die Verantwortlichen der DJK Tiefenthal außerdem genutzt, um den Gewinn aus den 2019 veranstalteten Adventsfenstern  als Spende zu übergeben. 500 Euro erhielt der Verein DermaKids e.V. (Schmetterlingskinder), der Kinder und deren Eltern unterstützt, die an der seltenen Hautkrankheit EB erkrankt sind. Und weitere 500 Euro konnten vor Ort an Dr. Marita Wallmann übergeben werden, die die Spende stellvertretend für das Jeevan-Jyoti-Krankenhaus in Meghnagar (Indien) entgegen nahm, wo sie bereits mehrmals selbst als Ärztin tätig war.

500 Euro konnten vor Ort an Dr. Marita Wallmann übergeben werden.
Foto: Michaela Weißkopf-Seitz | 500 Euro konnten vor Ort an Dr. Marita Wallmann übergeben werden.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tiefenthal
Hautkrankheiten
Maibäume
Osterhase
Osternester
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!