Fellen

Auto nach Wildunfall nicht mehr fahrbereit

Am Montagnachmittag befuhr eine 55-jährige Autofahrerin die Kreisstraße MSP18 von Rengersbrunn in Richtung Fellen. Hierbei erfasste ihr Wagen ein die Straße querendes Reh. Das Tier wurde getötet. Der Ford der 55-Jährigen war nicht mehr fahrbereit, berichtet die Gemündener Polizei. Der Sachschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Fellen
  • Autofahrer
  • Polizei
  • Wildunfälle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!