Würzburg

Brand in Obdachlosen-Unterkunft: Angeklagter Diplom-Musiker gibt nur wenig preis

Für den 59-Jährigen entscheidet sich, ob er wieder in der Lohrer Psychiatrie untergebracht wird. Vor Gericht versuchte er, der Stadt Würzburg Mitschuld an dem Feuer zu geben.
Beim Brand der Obdachlosenunterkunft wurde niemand verletzt. Unser Archivbild vom März zeigt die Löscharbeiten.
Foto: Bertold Diem | Beim Brand der Obdachlosenunterkunft wurde niemand verletzt. Unser Archivbild vom März zeigt die Löscharbeiten.

Über 100 000 Euro Schaden entstand, als es an einem Sonntagnachmittag im März in einer Unterkunft für Obdachlose im Würzburger Stadtteil Zellerau brannte. Der Bewohner (59), der in einem Zimmer im zweiten Stock Feuer legte, hat an einer Hochschule in der Schweiz erfolgreich Klavier und Posaune studiert, Klassik und Jazz, hat ein Diplom, aber nie eine seiner Ausbildung entsprechende Anstellung gefunden. Er sei auf der Straße gelandet, sagte der Mann im Prozess vor einer Großen Strafkammer des Landgerichts Würzburg in einem sogenannten Sicherungsverfahren.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat