Neustadt am Main

MP+Bürger sehen in Reitanlage eine Verschandelung des Michaelsbergs

Eine Bürgerinitiative in Neustadt sammelt Unterschriften. Sie macht mobil gegen ein Bauvorhaben nördlich der Klostermauer. Bürgermeister Morgenroth wiegelt ab.
Oberhalb des sogenannten Kellergartens in Neustadt soll die Reitanlage entstehen. Dagegen wehrt sich eine Bürgerinitiative. Viele Unterschriften wurden gesammelt. Ein Wortführer ist Reinhard Heidenfelder. 
Foto: Klaus Gimmler | Oberhalb des sogenannten Kellergartens in Neustadt soll die Reitanlage entstehen. Dagegen wehrt sich eine Bürgerinitiative. Viele Unterschriften wurden gesammelt. Ein Wortführer ist Reinhard Heidenfelder. 

"Uns geht es um den Erhalt des Michaelsberg", sagt Reinhard Heidenfelder und er spricht für eine Initiative, die sich in Neustadt gebildet hat, um eine Reitanlage in direkter Nachbarschaft zur Michaelskapelle beim Friedhof zu verhindern. Das geplante Vorhaben würde die Landschaft verschandeln, meint die Bürgerinitiative. Eine Investorin hatte den sogenannten Kellergarten mit dem ehemaligen Sommersitz des Abtes unterhalb der Michaelskirche erworben und sie plant, ihre Reitanlage auf zwei Grundstücke jenseits der Klostermauer in Nachbarschaft zum Friedhof auszuweiten.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat