Roden

Bürgerversammlung: Rodener unglücklich über Verkehr in der Hauptstraße

Der neue Dorfplatz in Ansbach war eines der großen Projekte, auf die Bürgermeister Johannes Albert in der Bürgerversammlung zurückblickte. 
Foto: Wolfgang Dehm | Der neue Dorfplatz in Ansbach war eines der großen Projekte, auf die Bürgermeister Johannes Albert in der Bürgerversammlung zurückblickte. 

Am Mittwoch fand eine Bürgerversammlung im Ansbacher Gonserkeller statt, am Donnerstag eine weitere im Schützenhaus in Roden. In beiden Veranstaltungen waren jeweils knapp 50 Leute anwesend, darunter etliche Gemeinderatsmitglieder.Sowohl in Ansbach als auch in Roden berichtete Bürgermeister Johannes Albert zunächst über das Geschehen in der Gemeinde. Er freute sich, dass man mit 1015 Einwohnern nun wieder über der 1000er-Marke liegt.Der diesjährige Gemeindehaushalt hat laut Albert ein Volumen von rund 2,9 Millionen Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!