Burgsinn

Burgsinner Schüler erradeln 2000 Euro Spenden für Tansania

Beim Projekt 'Radeln für Tansania' konnte die Sinngrund-Mittelschule Burgsinn mit 14 231 Kilometern und 2000 Euro Spende ein überragendes Ergebnis einfahren. Über den grandiosen Erfolg freuten nicht nur die erfolgreiche 3. Klasse, sondern auch Judith Aßländer (hinten links) und Maria Hisch (Mitte), beide vom DAHW, sowie Initiatorin Sabine Plawky und die Schulleiter Alexander Obert und Michael Meisenzahl.
Foto: Jürgen Gabel | Beim Projekt "Radeln für Tansania" konnte die Sinngrund-Mittelschule Burgsinn mit 14 231 Kilometern und 2000 Euro Spende ein überragendes Ergebnis einfahren. Über den grandiosen Erfolg freuten nicht nur die erfolgreiche 3. Klasse, sondern auch Judith Aßländer (hinten links) und Maria Hisch (Mitte), beide vom DAHW, sowie Initiatorin Sabine Plawky und die Schulleiter Alexander Obert und Michael Meisenzahl.

Mit dem Hit "Zusammen" der Boygroup "Fanta 4" startete die Abschlussveranstaltung der Sport- und Spendenaktion "Räder rollen lassen" der Sinngrund-Mittelschule Burgsinn mit allen Schülern und Lehrern. Konrektor Alexander Obert und seine Kollegin und Initiatorin Sabine Plawky freuten sich, dass sich aus jeder Klasse Schüler, Eltern und auch Lehrer unter dem Motto "Radeln statt Abhängen" in der Zeit vom 24. Mai bis 20. Juni 2021 aufs Fahrrad schwangen und nicht nur fleißig Kilometer, sondern gleichzeitig auch Geld für die Arbeit der DAHW (Deutsche Lepra - und Tuberkulosehilfe) sammelten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung