Karlstadt

Chinesische Firma spendet Masken, Handschuhe und Schutzanzüge für MSP

Ein chinesischer Geschäftspartner der Firma Umwelt- und Recyclingtechnik URT GmbH spendet Schutzausrüstung im Wert von rund 40.000 Euro.
Die Pakete mit der Hilfslieferung aus China: Im Bild von links Heiko Volkenstein (Mitarbeiter URT, zuständig für Zollabwicklung), Bernhard Biener (Technischer Leiter URT), Geschäftsführer Thomas Gundersdorf, Dr. Johannes Kromczynski, Geschäftsführer Peter Heßler und Landrat Thomas Schiebel.
Foto: Mandy Feser | Die Pakete mit der Hilfslieferung aus China: Im Bild von links Heiko Volkenstein (Mitarbeiter URT, zuständig für Zollabwicklung), Bernhard Biener (Technischer Leiter URT), Geschäftsführer Thomas Gundersdorf, Dr.

Eine großzügige Spende aus China erreichte den Landkreis in diesen Tagen: 30 000 OP- Masken, 5000 N95-Masken (vergleichbar FFP 2), 30 000 Handschuhe und 500 Schutzanzüge. Diese medizinischen Hilfsgüter hat ein chinesischer Geschäftspartner der Karlstadter Firma Umwelt- und Recyclingtechnik URT GmbH gespendet. Sie sind in der Corona- Krise sehr gefragt und in den benötigten Mengen auf dem Markt immer noch schwierig zu bekommen.

„Die Firma GEM-High-Tech Co. ltd., die ihren Hauptsitz in Wuhan in China hat, ist ein langjähriger Geschäftspartner von uns“, berichtet Peter Heßler, Geschäftsführer der URT in Karlstadt. „Als zum Jahresbeginn gerade die Region Wuhan von Covid-19 heimgesucht wurde, boten wir unsere Hilfe an, doch wir kamen nicht zum Einsatz.“ Als sich nun in Deutschland die Lage zuspitzte, fragte nun GEM Hightech ihrerseits an, ob sie uns jetzt helfen können.

„Wir wussten durch den uns bekannten Hausarzt, Dr. Johannes Kromczynski, dass medizinische Schutzausrüstung fehlt und gaben dies weiter." Der Arzt habe ihm gegenüber in einem Gespräch einmal erwähnt, dass er Patienten, die eine Chemotherapie bekommen, ohne die Schutzausrüstung nicht guten Gewissens betreuen kann. Heßler ist begeistert: " Mit so einer großzügigen Spende haben wir nicht gerechnet.“

Wichtiger als der Marktwert ist die menschliche Geste

Nach seiner Schätzung hat die Lieferung aus China einen Marktwert von umgerechnet etwa 40 000 Euro. Doch noch mehr als der finanzielle Gegenwert zählt für ihn die menschliche Geste. Dazu passt ein Sprichwort, das auf den Verladedokumenten jedes Packstückes zu finden ist: „Berg und Tal kommen nicht zusammen, wohl aber die Menschen.“

Landrat Thomas Schiebel ließ es sich nicht nehmen, die Spende selbst mit in Empfang zu nehmen. „Diese Hilfsbereitschaft aus einem Land, das selbst so durch Corona getroffen wurde, beeindruckt mich sehr“, so Schiebel. Er bat Heßler, seinem Geschäftspartner dem Dank des Landkreises auszurichten. Die Materialien werden durch den Versorgungsarzt des Landkreises, Dr. Edgar Dettmann, an Arztpraxen und medizinische Einrichtungen im Landkreis verteilt.

URT verkauft weltweit Recyclinganlagen. Beispielsweise hat sich die Firma einen Namen gemacht mit Entsorgungsstraßen für Kühlgeräte. Einfach ausgedrückt wird vorne ein Kühlschrank hineingeworfen, und am Ende kommen die Stoffe, aus denen der Kühlschrabnk einmal war, getrennt wieder heraus. Und auch das umweltschädliche FCKW wird dabei aufgefangen.   

Die chinesische Firma GEM hat sich Urban Mining zur Aufgabe gemacht. Mit mehreren tausend Mitarbeitern "schürft" das Unternehmen in China aus Abfall wertvolle Rohstoffe. 

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karlstadt
Arztpraxen
Coronavirus
Gesellschaften mit beschränkter Haftung
Hausärzte
Hightech-Bereich
Marktwert
Thomas Schiebel
Wirtschaftlicher Markt
Ärzte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)