Lohr

Corona-Folgen für Stadteinrichtungen

Einen Corona-Antrag haben die Lohrer Grünen für die nächste Stadtrats-Sitzung am 17. Juni gestellt. Über die Bewältigung der Krise in den städtischen Einrichtungen soll es eine Information und Aussprache geben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Als Schwerpunkte nennt der Grünen-Antrag die städtischen Kindertagesstätten und Schulen, die Kinderspielplätze, die Sport- und Bolzplätze sowie Turnhallen, die Bibliothek, Volkshochschule und Städtische Musikschule, die Stadthalle und Alte Turnhalle, die Stadtwerke und Lohrliner, das Freibad, Hallenbad und Sauna, den Bauhof und die Annahme der Wertstoffe, die Feuerwehr und den anstehenden Kommandantenwechsel, das Rathaus mit Blick auf den Bürgerservice, das digitale Gründerzentrum und die Startups, das Citymanagement und die Verbrauchermesse.

Diese Informationen sind laut Grünen-Antrag nötig, um einen Überblick zu erhalten, um Ausgaben- und Einnahmeprobleme einzuschätzen und Sparpotenziale auszuloten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lohr
Bauhöfe
Digitaltechnik
Freibäder
Gründerzentren
Hallenbäder
Krisenbewältigung
Musikschulen
Stadthallen
Stadtwerke
Startup-Unternehmen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!