Lohr

Dank und Anerkennung für die Schulweghelfer

Die Schulweghelfer mit Polizeihauptkommisar Florian Daube und den Koordinatorinnen (von rechts): Pia Konopik-Schwarzkopf (Frammersbach), Steffanie Amend (Partenstein), Ines Hirsch (Neuhütten), Corinna Rothenbücher (Wiesthal), Melanie Höhnlein (Hausen), Barbara Nürnberger (Steinfeld), Nicole Kiefer (Rechtenbach), Christa Schult und Valerie Fuchs (Neustadt), Barbara Mehling (stellv. für Sandra Hock, Waldzell).
Foto: Silke Reckentin | Die Schulweghelfer mit Polizeihauptkommisar Florian Daube und den Koordinatorinnen (von rechts): Pia Konopik-Schwarzkopf (Frammersbach), Steffanie Amend (Partenstein), Ines Hirsch (Neuhütten), Corinna Rothenbücher (Wiesthal), Melanie Höhnlein (Hausen), Barbara Nürnberger (Steinfeld), Nicole Kiefer (Rechtenbach), Christa Schult und Valerie Fuchs (Neustadt), Barbara Mehling (stellv. für Sandra Hock, Waldzell).

Zum Schuljahresende hin lud die Gebietsverkehrswacht Lohr die Einsatzleiter der Schulweghelfer der Gemeinden Frammersbach, Partenstein, Wiesthal, Neuhütten, Rechtenbach, Neustadt, Steinfeld, Hausen und Waldzell nach Lohr ins Ristorante Italia ein. Dort nahmen sie, stellvertretend für alle Schulweghelfer in ihrem Bereich, den Dank und die Anerkennung für ihren ehrenamtlichen Einsatz entgegen.Polizeihauptkommisar Florian Daube, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Lohr, lobte den Einsatz der Schulweghelfer und sprach ihnen seinen Dank aus.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung