Karlstadt

Demo in Karlstadt: Aufhebung der Maskenpflicht gefordert

Bis zu 50 Besucher lockte am Sonntag die Kundgebung "Für die Aufhebung der Maskenpflicht – für das Recht auf frische Luft und freies Atmen" auf den Karlstadter Marktplatz.
'Für die Aufhebung der Maskenpflicht – für das Recht auf frische Luft und freies Atmen' wurde am Sonntagnachmittag auf dem Karlstadter Marktplatz demonstriert. 
"Für die Aufhebung der Maskenpflicht – für das Recht auf frische Luft und freies Atmen" wurde am Sonntagnachmittag auf dem Karlstadter Marktplatz demonstriert.  Foto: Jürgen Kamm
Bis zu 50 Besucher lockte am Sonntag die Kundgebung "Für die Aufhebung der Maskenpflicht – für das Recht auf frische Luft und freies Atmen" auf den Karlstadter Marktplatz. Die Demo verlief friedlich, insgesamt sechs Redner sprachen über die ihrer Ansicht nach negativen Seiten der Abstandsregeln und des Masken- beziehungsweise Mund-Nasenschutzes oder kritisierten die offiziellen Zahlen. Selten gab es Rufe von Passanten wie "geht doch nach USA", dem kleinen Schild "Aufklärung statt Panikmache" einer Teilnehmerin hielt zeitweise eine Gegendemonstrantin eines mit "Masken retten Leben" entgegen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten