Lohr

Der Bayerstürmer und das W-Wort

Bayerstürmer
Foto: Dehm

Vor nicht allzulanger Zeit, Ihr erinnert Euch noch, gab's mal die K-Frage: Wer wird Kanzler? In den vergangenen Wochen stand die V-Frage im Mittelpunkt öffentlichen Interesses. Freitagabend ist das Thema vom Tisch. In aller Munde aber ist und bleibt das W-Wort. Ich mag's nicht aussprechen, denn es ist so inflationär, dass ich es kaum noch ertragen kann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!