Trennfeld

Der Chronist Burkard Kuhn ist im Alter von 88 Jahren gestorben

Burkard Kuhn starb im Alter von 88 Jahren (Archivbild).
Foto: Stefanie Engelhardt | Burkard Kuhn starb im Alter von 88 Jahren (Archivbild).

Burkard Kuhn, der Chronist von Trennfeld, Lengfurt und Rettersheim, ist am 30. März im Alter von 88 Jahren gestorben. Kuhn war gebürtiger Trennfelder und besuchte auch dort die Schule. Nach der Schulzeit erlernte er zunächst in der Schreinerei Schulz in Rettersheim das Schreinerhandwerk und übte diesen Beruf ein Jahr in seinem Lehrbetrieb als Geselle auch aus, bevor er mit seinem Bruder nach Frankfurt in eine Baufirma wechselte, da hier durch den Neuaufbau nach dem Krieg enormer Arbeiterbedarf herrschte.Jedoch zog es ihn bald in die Heimat zurück, ging zu Heidelberger Zement nach Lengfurt in die Bauabteilung ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!