Lohr

Die Mothershouseband hat es nicht verlernt

Die Mothershouseband hat das Frammersbacher Schwimmbad gerockt.
Foto: Karl-Heinz Liebler | Die Mothershouseband hat das Frammersbacher Schwimmbad gerockt.

Über die zahlreichen Besucher beim ersten Konzert in diesem Jahr im Frammersbacher Schwimmbad hat sich Bürgermeister Christian Holzemer gefreut. Bandleader Werner Friedel wies darauf hin, dass die Mothershouseband seit eineinhalb Jahren nicht mehr gespielt habe: "Geprobt haben wir kaum, aber wir freuen uns mächtig, dass wir heute hier spielen können."Die fehlenden Auftritte und den Probenrückstand merkte man den gespielten Liedern nicht an. Mit ihrem Programm "happy go lucky" boten sie eine breite Mischung aus Rock, Blues und Soul.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!