Main-Spessart

Diese Main-Spessarter haben sich um die Heimat verdient gemacht

Regierungspräsident Eugen Ehmann überreichte diesen Main-Spessartern in Würzburg die Kommunale Verdienstmedaille. Erste Gratulantin war Landrätin Sabine Sitter. Das Foto zeigt (von links) Ehmann, Rainer Kunkel (Karsbach), Franz Schneider (Aura), Walter Staub (Hasloch), Karl Heinz Schöffer (Hasloch), Peter Paul (Mittelsinn), Edgar Karl (Neuhütten), Burkhard Hünlein (Birkenfeld) und Gerhard Rüster (Hasloch).
Regierungspräsident Eugen Ehmann überreichte diesen Main-Spessartern in Würzburg die Kommunale Verdienstmedaille. Erste Gratulantin war Landrätin Sabine Sitter. Das Foto zeigt (von links) Ehmann, Rainer Kunkel (Karsbach), Franz Schneider (Aura), Walter Staub (Hasloch), Karl Heinz Schöffer (Hasloch), Peter Paul (Mittelsinn), Edgar Karl (Neuhütten), Burkhard Hünlein (Birkenfeld) und Gerhard Rüster (Hasloch). Foto: Angelika Cronauer

Mit der Kommunalen Verdienstmedaillen in Bronze hat Regierungspräsident Eugen Ehmann in der Neubaukirche in Würzburg im Auftrag der Staatsregierung mehrere Kommunalpolitiker aus dem Landkreis Main-Spessart ausgezeichnet. Er würdigte ihre Leistungen jeweils in einigen Sätzen:

Franz Schneider aus Aura kann als Mitglied des Gemeinderats seit 1984 bedenkenlos als ein Urgestein der örtlichen Kommunalpolitik bezeichnet werden. Zwischen 1996 und 2014 übte er zudem 18 Jahre lang das Amt des zweiten Bürgermeisters der Gemeinde Aura aus. Ein Schwerpunkt seiner kommunalen Tätigkeit ist die Unterstützung der örtlichen Vereine.

Burkard Hünlein ist seit 1984 Mitglied des Gemeinderats Birkenfeld. Nachdem er in diesem Jahr zum siebten Mal in dieses Gremium gewählt wurde, kann er sich auch in den kommenden Jahren für seine Heimatgemeinde einsetzen.

Gerhard Rüster ist seit 1990 Mitglied des Gemeinderats Hasloch, dem er nach der Kommunalwahl im Frühjahr auch weiterhin erhalten bleibt. Größere Verantwortung übernahm er in den Jahren 1996 bis 2002 als zweiter Bürgermeister.

Karl Heinz Schöffer lenkte als Erster Bürgermeister von 2002 bis 2020 die Geschicke der Gemeinde Hasloch. Bereits von 1990 bis 2002 gehörte er dem Gemeinderat Hasloch an. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Amt des Bürgermeisters engagiert er sich, nun wieder als Gemeinderat, weiterhin im kommunalpolitischen Bereich.

Walter Staub war von 1991 bis zu seinem Ausscheiden in diesem Jahr Mitglied des Gemeinderats Hasloch. Besondere Verantwortung übernahm er als langjähriger zweiter Bürgermeister zwischen 2002 bis 2020 und zuvor von 1996 bis 2002 als dritter Bürgermeister der Gemeinde.

Rainer Kunkel hat sich zwischen 1984 und 2020 insgesamt 36 Jahre als Gemeinderat um das Wohl der Gemeinde Karsbach verdient gemacht. Zuletzt engagierte er sich von 2014 bis 2020 zusätzlich als zweiter Bürgermeister der Gemeinde.

Peter Paul ist seit 36 Jahren fest mit der Kommunalpolitik der Gemeinde Mittelsinn verbunden. Ab 1984 war er Mitglied des örtlichen Gemeinderats, ehe er in den Jahren 1996 bis 2000 als dritter Bürgermeister und 2000 bis 2008 als zweiter Bürgermeister größere Verantwortung übernahm. Seit 2008 übt er das Amt des Ersten Bürgermeisters seiner Heimatgemeinde aus.

Edgar Karl engagiert sich seit 2009 als zweiter Bürgermeister für die Gemeinde Neuhütten. Zuvor war er kurzzeitig dritter Bürgermeister der Gemeinde. Dem Gemeinderat gehört er seit 1996 und damit bereits seit 24 Jahren an. 

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Aura im Sinngrund
  • Birkenfeld
  • Hasloch
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Eugen Ehmann
  • Franz Schneider
  • Karl Heinz
  • Karl Heinz Schöffer
  • Kommunalpolitik
  • Kommunalpolitiker
  • Kommunalwahlen
  • Mitglieder
  • Peter Paul
  • Regierungspräsidenten
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!