Gemünden

Digitale Hausaufgabe für Lehrer*innen

Übergabe eines neuen Dienst-iPad von Systembetreuer Claus Hartenstein an Chemie-Fachschaftsleiter Christoph Classen, daneben Schulleiter Carsten Klafke.
Foto: Florentinischule Felix Brosowsky | Übergabe eines neuen Dienst-iPad von Systembetreuer Claus Hartenstein an Chemie-Fachschaftsleiter Christoph Classen, daneben Schulleiter Carsten Klafke.

Eine nicht ganz unangenehme Hausaufgabe haben die Lehrer*innen der Theododius-Florentini-Schule über die Faschingsferien. Nachdem in der letzten Woche an das Kollegium bereits die zweite Generation an Lehrerdienstgeräten ausgegeben wurde, können diese iPads Air 4 mit Tastatur und Eingabestift jetzt eingerichtet und im März in Betrieb genommen werden.Bereits zwei Jahre arbeiten die Pädagog*innen regelmäßig mit Tablets; die Erneuerung war aufgrund der Förderung im Rahmen des Digitalpakts durch Bundes- und Landesmittel möglich. An der Florentinischule sind alle Klassenzimmer und Unterrichtsräume digital vernetzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!