Lohr

Drei Wildunfälle im Landkreis: Alle drei Rehe flüchtig

Über 2000 Euro Blechschaden sind bei drei Wildunfällen im Landkreis entstanden: Zum Zusammenstoß zwischen einem Reh und einem Audi kam es am Montag um 5.45 Uhr zwischen Rechtenbach und Lohr auf der B 26. Am Auto entstand ein Schaden von circa 150 Euro. Hier und ebenso beim nächsten Unfall überlebte das Reh die Kollision und verschwand von der Unfallstelle, berichtet die Polizei: Am Montag um 14.10 Uhr stieß auf der Kreisstraße MSP 24 zwischen Rohrbach und Steinfeld ein querendes Reh mit einem Auto zusammen. Der Schaden am Fahrzeug wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Und noch ein weiteres Reh rannte nach der Kollision mit einem Mazda am Dienstag um 5.35 Uhr auf der Staatsstraße 2317 zwischen Krommenthal und Partenstein weiter. Der Schaden am Pkw beläuft sich hier auf circa 1500 Euro.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lohr
Audi
Auto
Blechschäden
Mazda
Schäden und Verluste
Unfallorte
Wildunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!