Lohr

"Dunnerkeil nochemaol" – die Fortsetzung eines Lohrer Bestsellers

Arno und Gero Schecher veröffentlichen Anekdoten aus dem Nachlass ihres Vaters Otto, Autor von "Do kö(nn)ste doch …". Die Neuauflage des Originals stellt er in Aussicht.
Zu den wichtigsten Aufgaben des Wachtmeisters Schmitt, 'Itsch' genannt,  gehörte es, amtliche Bekanntmachungen 'auszuschellen'. Arno Schecher hat ihn in dieser Zeichnung am Eingang zum Baltershof festgehalten
Foto: Repro Karl Anderlohr | Zu den wichtigsten Aufgaben des Wachtmeisters Schmitt, "Itsch" genannt, gehörte es, amtliche Bekanntmachungen "auszuschellen". Arno Schecher hat ihn in dieser Zeichnung am Eingang zum Baltershof festgehalten

Als "bestsellerverdächtig" bezeichnete die Lohrer Zeitung 1982 ein kleines Büchlein, das der 2018 verstorbene  Lohrer Historiker Dr. Otto Schecher  damals unter dem Titel "Do kö(nn)ste doch …" herausgab – und behielt mit dieser Einschätzung recht. Nicht nur bei den "alten" Löhrern  fand die Veröffentlichung damals  begeisterte Aufnahme. Jetzt gibt es eine Fortsetzung. Otto Schecher, 1933 in Frankfurt-Höchst geboren und in Großostheim aufgewachsen, hatte am Lohrer Gymnasium sein Abitur gemacht und dann  in Würzburg studiert. Seine Dissertation schrieb er 1963 über die Grafen von ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!