Ein akustischer Jahrmarkt

Ungewöhnliches Duo: Timo Brunke (links) und Scott Roller treten mit ihrem Programm „Der Übergang des Abendlandes“ am 8. Februar im Alten Rathaus Lohr auf.
Foto: Kunstverein | Ungewöhnliches Duo: Timo Brunke (links) und Scott Roller treten mit ihrem Programm „Der Übergang des Abendlandes“ am 8. Februar im Alten Rathaus Lohr auf.

Am Freitag, 8. Februar, findet um 20 Uhr im Alten Rathaus Lohr eine Veranstaltung des Kunst- und Kulturvereins mit Timo Brunke und Scott Roller unter dem Titel „Der Übergang des Abendlandes“ statt. Zusammen haben der Spoken-Word-Poet Timo Brunke und der Komponist Scott Roller ein Programm kreiert, in dem das Wort in Musik und Musik in Sprache übergeht, eine virtuose Session von zweien, die sich gefunden haben.