HEIGENBRÜCKEN

Ein mystischer Ort in Unterfranken

Am Grottenweg: Die Mariengrotte bei Heigenbrücken wird in einem Buch als einer der mystischsten Orte in Unterfranken bezeichnet.
Foto: Magirius | Am Grottenweg: Die Mariengrotte bei Heigenbrücken wird in einem Buch als einer der mystischsten Orte in Unterfranken bezeichnet.

Die Mariengrotte bei Heigenbrücken gehört zu den mystischsten Plätzen in Unterfranken. So heißt es in dem Buch „Mystische Orte. Wanderungen durch Unterfranken“, das dieser Tage erschienen ist. Darin beschreiben die Autoren Georg Magirius und Regina Westphal aus Seligenstadt am Main 14 Wanderungen zu außergewöhnlichen, geheimnisvollen und sagenumwitterten Orten. Dazu gehören etwa der Teufelsstein in den Haßbergen, die Weininsel bei Volkach, das Würzburger Käppele, die Gotthardsruine im Odenwald, der Naturbadesee in Arnstein, der Tretsteinwasserfall in der Röhn - und eben die Mariengrotte in Heigenbrücken.

Unterschlupf im Wald

Unter dem Motto „Unterschlupf im Wald“ geht es von Bahnhof Wiesthal durch den Ort, wo die Autoren Spielszenen eines gerade laufenden Fußballspiels kommentieren. Dann wandern sie auf dem Grottenweg durch den Wald, der sich moosig zeigt. „Unter Bäumen hat sich ein Teppich gebildet, der regenreiche Sommer hat den Wald wie ein Wohnzimmer ausstaffiert.“ Hervorgehoben wird die gute Beschilderung des Grottenweges. Schließlich erreichen die Autoren den mystischen Ort, der wie eine Höhle in der Höhle sei. „Man befindet sich an einer Grotte, sieht in sie hinein und ist auch selbst wie in einer Grotte. Denn die Umgebung fühlt sich an wie ein in den Berg gelegter Unterschlupf.“

Zahlreiche Farbfotos

Die Grotte könne zu einem Symbol für eine tiefe Geborgenheit werden, heißt es in der mit vielen Farbfotos bebilderten Reportage, die auch die Entstehungsgeschichte der Grotte erzählt. Das Buch dürfte touristisch gesehen nicht unbedeutsam sein, denn es hebt die gute Zuganbindung der Tour hervor, benennt Einkehrmöglichkeiten, und kann wie die anderen 13 Touren leicht nachgewandert werden.

Die Autoren leiten seit 2009 spirituelle Wanderungen in Unterfranken. Regina Westphal ist Gemeindepfarrerin am Rand des Spessarts und hat viele Pilgertouren geleitet. Georg Magirius ist Schriftsteller, arbeitet als Journalist für mehrere ARD-Sender und hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, unter anderem im Aufbau-Verlag, bei Herder und bei Suhrkamp.

„Mystische Orte. Wanderungen durch Unterfranken“, 128 Seiten, viele farbige Abbildungen, Echter Verlag Würzburg 2012, 12,80 Euro. ISBN: 978-3429034658 Näheres und Leseprobe: www.georgmagirius.de

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Echter Verlag
Mystik
Suhrkamp Verlag
Unterfranken
Wanderungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!