Mittelsinn

MP+Mittelsinner Gemeinderat: "Fahrgastzählung des Busfahrers eine Farce"

Kinder steigen in einen Schulbus (Symbolbild).
Foto: Felix Kästle/dpa | Kinder steigen in einen Schulbus (Symbolbild).

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge kann seine jährlichen Haussammlungen wegen fehlender Sammler nicht mehr auf diesem Weg durchführen, verlas Bürgermeister Peter Paul einen Antrag des Vereins in der jüngsten Gemeinderatssitzung. So solle die Kommune die jährlichen Sitzungsgelder der Mandatsträger für eine Spende an die Einrichtung verwenden. Einige Gremiumsmitglieder attestierten dem Volksbund eine gewisse Dreistigkeit.Ein Anlieger der Brunnenstraße monierte eine Absenkung des Gehsteigs vor seinem Anwesen, verbunden mit einer Abkippung seiner Grundstücksmauer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!