Aschaffenburg

Falsche Dachdeckerkolonne wollte Frau um 3000 Euro betrügen

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Björn Hein

Am Mittwochvormittag erschien eine männliche Person bei der Besitzerin einer Gartenanlage in der Nilkheimer Bahnhofsstraße in Aschaffenburg und bot ihr die sofortige Renovierung des Daches an ihrem Gartenhäuschen für 450 Euro an.

Laut einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aschaffenburg zeigte die Besitzerin zwar Interesse an einer Sanierung, war aber mit einer sofortigen Ausführung der Arbeiten nicht einverstanden. Als sie am Nachmittag erneut zur ihrer Gartenanlage kam, stellte sie fest, dass sich bereits sieben Personen auf dem Grundstück befanden und das Dach komplett abgetragen war. Als sie die Männer aufforderte die Arbeiten sofort einzustellen und das Grundstück zu verlassen, verlangten diese von ihr den „vereinbarten“ Preis in Höhe von 3000 Euro zu bezahlen. Dieser Aufforderung kam sie jedoch nicht nach. Es entstand ein Sachschaden an dem Gartenhäuschen in Höhe von 1000 Euro. Bei den Personen handelt es sich vermutlich um Osteuropäer.

Der Wortführer war ca. 45 Jahre alt, 175 cm groß und trug dunkle Jeans und ein weißes Poloshirt. Unterwegs waren sie mit einem blauen Mercedes Sprinter mit ausländischem Kennzeichen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Aschaffenburg
  • Frauen
  • Gartenanlagen
  • Gartenhäuser
  • Jeans
  • Polizeiinspektion Aschaffenburg
  • Poloshirts
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!