Marktheidenfeld

Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte

Der Beginn zum Faschingstreiben wurde in diesem Jahr durch eine „Abhol-Polonaise“ eingeläutet.
Foto: Marlies Grollmann | Der Beginn zum Faschingstreiben wurde in diesem Jahr durch eine „Abhol-Polonaise“ eingeläutet.

Auch in diesem Jahr stellte sich die Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte in Marktheidenfeld als ein Höhepunkt zum Ende des ersten Schulhalbjahres heraus. Der Beginn des Faschingstreibens wurde in diesem Jahr durch eine „Abhol-Polonaise“ der Schüler, Kindergarten- und SVE-Kinder sowie Mitarbeitern von Schule, Heilpädagogischer Tagesstätte und des Integrativen Kindergartens aus den Gruppenräumen eingeläutet.

Eltern und weitere zahlreichen Gäste starteten laut Pressemitteilung gemeinsam mit der Musik durch DJ Michel in den bunten Nachmittag in der Aula. Die Schüler der Berufsschulstufe kümmerten sich vorab um eine bunt dekorierte Faschingshalle. Für Leib und Wohl sorgten wieder ein vielseitiges Büffet und alkoholfreie Cocktails. Die Grundschulstufen zeigten ihren Gespenstertanz und sorgten für Stimmung. Danach kam das Prinzenpaar aus Homburg und brachte als Überraschung ihr Tanzmariechen der „Homburger Steeysel“ mit. Eine weitere Einlage bot die Kindergarde aus Erlenbach, die  tosenden Applaus erhielten

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Marktheidenfeld
Fasching
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!