Marktheidenfeld

Feuerverbot in der Verwaltungsgemeinschaft

Aufgrund der akuten Brandgefahr hat die Verwaltungsgemeinschaft Marktheidenfeld bis auf Weiteres ein Verbot für jegliche Art von offenem Feuer im Gesamtgebiet der Verwaltungsgemeinschaft (betrifft die Gemeinden Birkenfeld, Bischbrunn, Erlenbach, Esselbach, Hafenlohr, Karbach, Roden, Rothenfels, Urspringen mit den jeweiligen Ortsteilen) ausgesprochen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Grillen mit Holzkohle im privaten Umfeld innerorts ist unter bestimmten Voraussetzungen von diesem Verbot ausgenommen. Genaueres kann im Internet unter www. VGem-Marktheidenfeld.de eingesehen werden.

Anhand der anhaltend trockenen Witterung besteht in der Region, insbesondere für Wälder, Hecken und Trockenrasenflächen, erhöhte Brandgefahr. Die Aufhebung des Verbotes von Feuer wird, sobald es die Witterungsverhältnisse zulassen, sofort örtlich bekannt gegeben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!