Schönau

Film zur Geschichte und den Kunstwerken des Klosters Schönau

Der Förderkreis Kloster und Wallfahrtskirche Schönau bietet laut einer Pressemitteilung allen Interessenten und Freunden des Klosters eine DVD über die Geschichte des Klosters und die künstlerische Ausstattung der Klosterkirche zum käuflichen Erwerb an.

Zum bundesweiten "Tag des offenen Denkmals"  im September dieses Jahres hat der Förderkreis zusammen mit dem Verein Film-Foto-Ton einen Film gedreht und zu einer virtuellen Führung im Internet eingeladen.  Die ursprünglich geplanten Führungen in der barocken Wallfahrtskirche und dem aus dem 13. Jahrhundert erhaltenen Mönchschor  musste wegen Corona abgesagt werden, so die Mitteilung.

Der nun als DVD erhältliche Film vermittelt die Eckpunkte der wechselvollen Geschichte des bereits im 12.  Jahrhundert als Zisterzienserinnen-Konvent gegründeten Klosters. Auch zeigt der Film die künstlerische Ausstattung der Klosterkirche.

Die DVD kann zum Preis von zehn Euro bei der Tourist-Info Gemünden (neben dem Rathaus) erworben werden. Der Förderkreis schickt den  Film auch nach telefonischer Bestellung per Post. Tel.: (09351) 8673 oder Tel.: (0175) 5214254. Der Erlös ist als kleiner finanzieller Baustein für die nächsten Vorhaben zur Restaurierung von Kunstwerken der Klosterkirche vorgesehen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schönau
Denkmäler
Klosterkirchen
Wallfahrtskirchen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!