Mittelsinn

Firma Engelhaupt spendet 5000 Euro

Firma Engelhaupt spendet 5000 Euro       -  (jg)   Zum zweiten Mal verzichtete das mittelständige Bauunternehmen A. Engelhaupt auf Weihnachtspräsente für Kunden und Geschäftspartner und spendet das Geld einer sozialen Organisation in ihrem Geschäftsgebiet, erklärte Geschäftsführer Achim Engelhaupt. Nachdem sich 2016 das Kinderhospiz Aschaffenburg über die Zuwendung gefreut hatte, erhält heuer die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth 5000 Euro. Dorfleiter Mario Kölbl zeigte sich hocherfreut über die Spende, die den 150 Bewohnern Freude bereite. Da die Häuser vor 40 Jahren gebaut wurden, habe der Zahn der Zeit an der Substanz genagt. In der Regel werden im Dorf jährlich vier Bäder umgebaut und saniert, erklärte Kölbl. Mit der Spende könne ein weiteres Bad erneuert werden. „Sicherlich ist diese Verwendung gerade für eine Baufirma passend“, meinte er. Das Bild zeigt Mario Kölbl (Dritter von links) und die Geschäftsführer (von links) Wolfgang Engelhaupt, Achim Engelhaupt und Jochen Klein.
Foto: Jürgen GAbel | (jg) Zum zweiten Mal verzichtete das mittelständige Bauunternehmen A. Engelhaupt auf Weihnachtspräsente für Kunden und Geschäftspartner und spendet das Geld einer sozialen Organisation in ihrem Geschäftsgebiet, erklärte Geschäftsführer Achim Engelhaupt. Nachdem sich 2016 das Kinderhospiz Aschaffenburg über die Zuwendung gefreut hatte, erhält heuer die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth 5000 Euro. Dorfleiter Mario Kölbl zeigte sich hocherfreut über die Spende, die den 150 Bewohnern Freude bereite. Da die Häuser vor 40 Jahren gebaut wurden, habe der Zahn der Zeit an der Substanz genagt. In der Regel werden im Dorf jährlich vier Bäder umgebaut und saniert, erklärte Kölbl. Mit der Spende könne ein weiteres Bad erneuert werden. „Sicherlich ist diese Verwendung gerade für eine Baufirma passend“, meinte er. Das Bild zeigt Mario Kölbl (Dritter von links) und die Geschäftsführer (von links) Wolfgang Engelhaupt, Achim Engelhaupt und Jochen Klein.

Zum zweiten Mal verzichtete das mittelständige Bauunternehmen A. Engelhaupt auf Weihnachtspräsente für Kunden und Geschäftspartner und spendet das Geld einer sozialen Organisation in ihrem Geschäftsgebiet, erklärte Geschäftsführer Achim Engelhaupt. Nachdem sich 2016 das Kinderhospiz Aschaffenburg über die Zuwendung gefreut hatte, erhält heuer die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth 5000 Euro. Dorfleiter Mario Kölbl zeigte sich hocherfreut über die Spende, die den 150 Bewohnern Freude bereite. Da die Häuser vor 40 Jahren gebaut wurden, habe der Zahn der Zeit an der Substanz genagt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung