Hundsbach

Firma Zehner übernimmt Agrarhandel in Hundsbach

Die Firma Ludwig Zehner OHG übernimmt ab 1. Juli das bisher von der Baywa AG betriebene landwirtschaftliche Lagerhaus der Familie Bonnländer in Hundsbach. Die beiden Vertragspartner sind Andreas Bonnländer (links) und Bernd Zehner aus Bad Königshofen von der Firma Lagerhaus Ludwig Zehner OHG.
Die Firma Ludwig Zehner OHG übernimmt ab 1. Juli das bisher von der Baywa AG betriebene landwirtschaftliche Lagerhaus der Familie Bonnländer in Hundsbach. Die beiden Vertragspartner sind Andreas Bonnländer (links) und Bernd Zehner aus Bad Königshofen von der Firma Lagerhaus Ludwig Zehner OHG. Foto: Ernst Schneider

Die Landwirte im Bachgrund und rund um Hundsbach können sich freuen: Der Agrarhandelsstandort der Familie Bonnländer in Hundsbach mit dem Silogebäude in der "Hundsbacher Straße" und der Düngerhalle in der "Bonnlandstraße" wird ab 1. Juli vom Agrarhandel Ludwig Zehner aus Bad Königshofen angemietet. Unter dem Slogan "Gemeinsam sind wir stark – Partner der Landwirtschaft - gestern, heute und morgen", wird das ehemalige Lagerhaus der Familie Bonnländer, das zuletzt von der BayWa AG betrieben wurde, mit neuem Leben erfüllt. Dazu garantiert die Firma Zehner laut ihren Angaben schnelle Ernteannahme, optimale Vermarktung, faire Preise und fristgerechte Abrechnung.

Dies bedeute, dass mit Beginn der neuen Ernte dort ein leistungsfähiger Erfassungsstandort mit neuen Mitarbeitern präsentiert wird. Dazu wird Eugen Szul, der vielen Landwirten wohl aus seiner früheren Tätigkeit bekannt sein dürfte, in Hundsbach als Silomeister tätig.

Ortsbildprägend überragt das Getreidesilo des früheren landwirtschaftlichen Lagerhauses der Familie Bonnländer den Ort Hundsbach. Den Betrieb übernimmt die Firma Ludwig Zehner OHG aus Bad Königshofen.
Ortsbildprägend überragt das Getreidesilo des früheren landwirtschaftlichen Lagerhauses der Familie Bonnländer den Ort Hundsbach. Den Betrieb übernimmt die Firma Ludwig Zehner OHG aus Bad Königshofen. Foto: Ernst Schneider

Auch im Arbeitsablauf wird es einige Neuerungen geben. So ist als erster Schritt die Bruttoverwiegung des angelieferten Getreides vorgesehen. Das heißt, dass alle Anlieferungen über die Fuhrwerkswaage in der Bonnlandstraße gewogen werden und die Beprobung über das dort eingerichtete moderne Labor mittels eines automatischen Probennehmers stattfindet. Abgeladen wird dann über die beiden Gossen in der Hundsbacher Straße. Den Standort Hundsbach sieht die Firma Zehner auch in direkter Anbindung an das Einzugsgebiet ihres Standorts Waigolshausen und erhofft sich so viele Synergieeffekte.

Aber nicht nur die Annahme von Getreide erfolgt in Hundsbach, sondern nach der Ernte beginnt die Firma Zehner mit der Einlagerung von Dünger, sodass rechtzeitig zur Düngesaison ausreichende Mengen und Sorten vorrätig sind. Außerdem ist geplant, Pflanzenschutzmittel, Saatgut, Futtermittel und Ähnliches anzubieten.

Als größter privater Landhändler in Unterfranken zeigen sich die Vertreter der Firma Zehner zuversichtlich, mit dem neuen Standort das Vertriebsgebiet sinnvoll ergänzen, beziehungsweise erweitern zu können und so vor dem Hintergrund vieler Schließungen von Landhandelsstandorten der einheimischen Landwirtschaft eine gewisse Unterstützung zukommen zu lassen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hundsbach
  • Ernst Schneider
  • Baywa AG
  • Futtermittel
  • Getreide
  • Landwirte und Bauern
  • Landwirtschaft
  • Pflanzenschutzmittel
  • Saatgut
  • Wirtschaftsbranche Agrarhandel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!