Zellingen

Zellingen: Fläche für Solarzellen auf Äckern und Wiesen beschränkt

Photovoltaikanlagen in der Freifläche auf Äckern und Wiesen werden das Landschaftsbild verändern. Um riesig wirkende Anlagen zu vermeiden, wie sie dieses Bild zwischen Thüngen und Heßlar zeigt, legte der Zellinger Gemeinderat acht Hektar als maximale Größe für eine Anlage fest.
Foto: Jürgen Kamm | Photovoltaikanlagen in der Freifläche auf Äckern und Wiesen werden das Landschaftsbild verändern. Um riesig wirkende Anlagen zu vermeiden, wie sie dieses Bild zwischen Thüngen und Heßlar zeigt, legte der Zellinger Gemeinderat acht Hektar als maximale Größe für eine Anlage fest.

Photovoltaikanlagen in der Freifläche? Ja, aber nicht auf guten Böden und nicht größer als acht Hektar je Anlage, beschloss der Zellinger Gemeinderat. Die von ihm verabschiedeten Richtlinien des Marktes Zellingen für Freiflächenphotovoltaikanlagen umfassen insgesamt 15 Punkte. "Wir brauchen sie dringend, in den vergangenen Wochen gingen wieder vier Anfragen für solche Anlagen ein", sagte Bürgermeister Stefan Wohlfart vorab.Bekanntlich muss die regenerative Stromerzeugung auch mit Solaranlagen massiv ausgebaut werden, wenn die Energiewende gelingen soll.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung