Flüchtiger Abschiebehäftling festgenommen: In Unterholz versteckt

Wie die Polizei mitteilt, konnte der am Dienstagmorgen geflohene Abschiebehäftling am Nachmittag auf der Rastanlage Spessart-Nord wieder festgenommen werden. Sein Wald-Versteck hatte der junge Iraker zuvor aus Angst vor den vielen Wildschweinen verlassen.
Symbolbild
Foto: Marcus Führer / dpa | Symbolbild

Mitarbeiter der Rastanlage hatten den Flüchtigen bemerkt, als dieser aus seinem Versteck im Wald auf die Rastanlage zurückgekehrt war. Nach Verständigung der Polizei konnte der 22-Jährige dort kurz darauf von Fahndungskräften festgenommen werden.   Dabei erklärte der Abschiebehäftling, dass er sich während der ganzen Zeit in dem dichten Unterholz vor der Polizei versteckt und er letztendlich Angst vor den zahlreichen Wildschweinen gehabt habe.   Der Mann wurde zur Dienststelle der Polizei Aschaffenburg-Hösbach gebracht. Er wird am Mittwoch der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Aschaffenburg ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung