Frammersbach

Frammersbach: Mittelschüler sollen Chance bekommen

Die Schule in Frammersbach (Altbau rechts, Neubau links, links oben Heuberghalle) mit dem (ehemaligen) Kindergartengebäude rechts daneben. Dort befindet sich das Jugendzentrum.
Foto: Steffen Anderlohr | Die Schule in Frammersbach (Altbau rechts, Neubau links, links oben Heuberghalle) mit dem (ehemaligen) Kindergartengebäude rechts daneben. Dort befindet sich das Jugendzentrum.

Wenn Jugendliche der Mittelschule Frammersbach ein Problem haben, gibt es jemanden, der ihnen zuhört, sie berät und eine Lösung sucht: Carolin Weigand. Die 39-jährige Frammersbacherin ist Erzieherin und Sozialpädagogin. Sie ist zwar Mitarbeiterin der Caritas, hat ihren Einsatzort aber an der Frammersbacher Schule.Im Ausschuss für Familie, Sport und Kultur des Gemeinderates Frammersbach hat Carolin Weigand über ihre Tätigkeit und die Probleme, mit denen die Mädchen und Jungen zu ihr kommen, berichtet. Ansprechpartnerin ist sie auch für deren soziales Umfeld, für Eltern und Lehrkräfte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!