Main-Spessart

Frank Zagel überträgt am Freitag Live-Reportage für den guten Zweck

Fraser Island
Fraser Island Foto: Frank Zagel

Auf vier Reisen, in sechshundert Tagen und über sechzigtausend Kilometern, umrundeten Frank Zagel und seine Weltenbummlerfamilie Australien – von den Pinguinen des Südens zu den Krokodilen des Nordens, von den Millionenstädten der Ostküste bis in die menschenleeren Winkel dieses unvorstellbar großen Landes. Mit dem Geländewagen erkundeten sie die entlegensten Gebiete und konnten auf vielen Waschbrettpisten das wahre Herz dieses Kontinents entdecken.

Frank Zagel verspricht einen spannenden und humorvollen Überblick, der deutlich macht, wie sehr sich jeder Besucher in die Weite der abwechslungsreichen Landschaft, in die Tierwelt und in die Aussies verlieben wird.

Am Freitag, dem 22. Mai, um 20 Uhr präsentiert Zagel diese Australien-Reportage auf dem Portal sofareisen.org als Live-Stream in einer gekürzten Version. Die Übertragung ist ein karitatives Projekt bei dem es darum geht, weltweit Menschen zu helfen, die durch die Coronakrise in Nöten gekommen sind.

Insgesamt 36 Referenten der Vortragsszene zeigen online ohne Honorar ihre Reportagen, auch das Anschauen ist gratis. Dafür werden jedoch Spendengelder gesammelt. Jeder Referent unterstützt ein spezielles Projekt. Zagel ist mit seiner Reportage Pate für ein Projekt in Pakistan: für ein Waisenhaus und Internat gebe es zur Zeit keine Nahrung mehr. Mit den Spendengeldern wolle er die etwa 500 Kinder unterstützen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Lohr
  • Kontinente
  • Landschaften
  • Ostküste
  • Pinguine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!