Wiesenfeld

Frische Klänge und warme Töne

Adventskonzert: Mit ihren fünf Chören, der Wombacher Saitenmusik und solistischen Darbietungen gestalteten die Gesangvereine Liederkranz Wiesenfeld und Sängerlust Halsbach ein gemeinsames Konzert in der Wiesenfelder Pfarrkirche. Im Bild der Halsbacher Chor „Just for Fun“ unter der Leitung von Sigrid Schwab.
Foto: Josef Riedmann | Adventskonzert: Mit ihren fünf Chören, der Wombacher Saitenmusik und solistischen Darbietungen gestalteten die Gesangvereine Liederkranz Wiesenfeld und Sängerlust Halsbach ein gemeinsames Konzert in der Wiesenfelder ...

Einen weiten Bogen adventlicher, weihnachtlicher und besinnlicher Chormusik boten die beiden Gesangvereine Liederkranz Wiesenfeld und Sängerlust Halsbach an ihrem gemeinsamen Adventskonzert in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Wiesenfeld.

Fünf Chöre gestalteten abwechselnd das Programm. Erfrischend trugen die jüngsten Teilnehmer vom Kinderchor „Happy Kids“ unter der Leitung von Silvia Schäfer die einstudierten kindgerechten Lieder vor wie Rolf Zuckowskis „Kleiner grüner Kranz“. Den Gesang unterstützte Klaus Hofmann einfühlsam und sicher am Klavier.

Aus dem Repertoire des klassischen Liedgutes schöpfte der gemischte Chor „Sound around“ Wiesenfeld mit „O Heiland reiß die Himmel auf“ in der Bearbeitung von Hans Lang. Den anspruchsvollen moderneren Chorarrangements zugetan zeigte sich der Wiesenfelder Chor „Canteamus“, wie in dem Stück „In the Bleak Midwinter“ von Catherine Benett zu hören war.

Die jungen Damen von „Just for Fun“ aus Halsbach interpretierten in angenehmer Klangfülle moderne Chorliteratur wie „A Liachterschein liegt überm Land“ von Lorenz Maierhofer. Chormitglieder glänzten in ihren Beiträgen durch Soloparts, neben der Klavierbegleitung von Klaus Hofmann kamen auch zwei Gitarren und eine Blockflöte zum Einsatz.

Mit traditionellem Liedgut wartete der gemischte Chor Halsbach in kraftvoller Harmonie auf. Die beiden Erwachsenenchöre aus Wiesenfeld sowie die beiden Ensembles aus Halsbach werden von Sigrid Schwab geleitet.

Warme Töne entlockten die Mitglieder der Wombacher Saitenmusik ihren Instrumenten, gepaart mit einem harmonischen, wohlklingenden Gesang. In geschulten, klaren Stimmen interpretierte das Gesangsduo „Musica Vocalis“ mit Silvia Schäfer und Sigrid Schwab, begleitet auf der Gitarre, Lorenz Maierhofers „Still ist das Land“.

Zum Lied „Mach dich auf und werde Licht“ von Lorenz Maierhofer stimmten schließlich alle am Konzert beteiligten Chöre zum Ende ein. Gemeinsam mit den Konzertbesuchern sangen die Aktiven „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ in der Bearbeitung von Heinrich Schäfer als Schlusslied. Die Besucher in der gut besuchten Pfarrkirche erlebten ein qualitativ hochwertiges Konzert mit anspruchsvollen Beiträgen und einer überzeugenden Darbietung. Sigrid Schwab hatte ihre vier Chöre bestens geschult und konnte die Ensembles zu Höchstleistungen führen. Pater Beda Zilch flocht besinnliche Gedanken zum Advent zwischen die Liedbeiträge ein.

Die Programmgestaltung lag in den Händen von Sigrid Schwab und Kilian Amend. Nach dem Konzert konnten die Besucher den Abend bei einem Glas Glühwein auf dem Kirchplatz ausklingen lassen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wiesenfeld
Adventskonzerte
Chormusik
Chöre
Pater Beda
Still GmbH
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)