Karlstadt

Gedichte, Lieder und ein kleines Stück

Hirten und Schafe: Den Familiengottesdienst in der Kirche St. Johannis gestalteten die Kinder, hier mit der Kinderpflegerin Lioba Knoblach als Hirten und Schafe verkleidetet, mit Liedern und der Geschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ engagiert mit.
Foto: Evi Krempel | Hirten und Schafe: Den Familiengottesdienst in der Kirche St. Johannis gestalteten die Kinder, hier mit der Kinderpflegerin Lioba Knoblach als Hirten und Schafe verkleidetet, mit Liedern und der Geschichte „Die ...

Traditionell eröffneten die Kindergartenkinder des evangelischen Kindergartens St. Johannis in Karlstadt mit Liedern und Gedichten den adventlichen Seniorennachmittag der Kirchengemeinde im großen Gemeindesaal. Passend zu den Liedern verteilten die Kinder selbst gebastelte Sternenkerzenhalter an die Gäste und wurden vom aufmerksamen Publikum mit viel Applaus bedacht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auch den Familiengottesdienst am dritten Adventssonntag in der Kirche St. Johannis gestalteten die Kinder mit Liedern und der Geschichte „ Die vier Lichter des Hirten Simon“ engagiert mit. Als Hirten mit ihren Schafen brachten sie in der Geschichte den Ausgestoßenen, nämlich einem Dieb, einem Wolf und den Bettlern, ein Licht.

Ein Licht für das Jesuskind

Aber auch das Jesuskind bekam ein Licht. „Die Kinder sind nämlich das Wichtigste“, betonte Pfarrer Paul Häberlein in seiner anschließenden Ansprache, in der er den Bogen der dargestellten Geschichte zur aktuellen gesellschaftlichen Situation schlug.

Der Elternbeirat des Kindergartens organisierte zu den beiden Veranstaltungen einen Plätzchenverkauf, bei dem auch großzügig gespendet wurde. Aus diesen Einnahmen wurde der Besuch der Märchenerzählerin Karola Graf im Kindergarten finanziert. Karola Graf entführte zuerst die Jüngsten der Einrichtung mit ihrer wohltönenden Glocke und einem Vers ins Märchenland. Beim anschließenden Märchen vom kleinen Töpfchen waren die Kinder begeistert dabei. Anschließend wurden die älteren Kinder von der Märchenerzählerin verzaubert. Nach einem gemeinsamen Bewegungslied, mit dem man ins Märchenland gelangt, lauschten die Kinder gespannt den dargebrachten Märchen. Immer wieder wurden sie von einer Spieluhr, der Kalimba oder einer Glocke auf ein neues Stück eingestimmt.

Zum Abschluss ließ die Märchenerzählerin zum Märchen „Sterntaler“ tatsächlich Sterne auf die Kinder herunter rieseln, die diese als Glückssterne einsammelten und mit nach Hause nehmen durften.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karlstadt
Redaktion Süd
Evangelische Kirche
Familiengottesdienste
Gedichte
Kindergartenkinder
Kindergärten
Kirchengemeinden
Märchen
Paul Häberlein
Seniorennachmittage
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!