Mittelsinn

Gemeinde Mittelsinn will ehemalige Raiffeisenbank selbst nutzen

Im Ortstermin im Juni stellte Mittelsinns Bürgermeister Peter Paul (rechts) seinem Gemeinderat das sanierungsbedürftige Gebäude der ehemaligen Raiffeisenbank vor.
Im Ortstermin im Juni stellte Mittelsinns Bürgermeister Peter Paul (rechts) seinem Gemeinderat das sanierungsbedürftige Gebäude der ehemaligen Raiffeisenbank vor. Foto: Jürgen Gabel

Bereits in der Junisitzung befasste sich der Gemeinderat mit der Weiternutzung des Gebäudes der ehemaligen Raiffeisenbank in der Brunnenstraße und nahm die Räumlichkeiten in Augenschein. Ursache der Aktivitäten ist, dass ein Interessent für das Gebäude auftrat, der die Immobilie jedoch nicht kaufen, sondern im Tausch erwerben möchte. Neben dringend nötigen Sanierungen standen besonders der unklare Grenzverlauf zum Nachbarn und mögliche Zufahrtsrechte als Hürden im Weg.

Bürgermeister Peter Paul erinnerte an den bereits vollzogenen Auszug des Gesangvereins. Der Taubenverein "Gut Flug" möchte einen Raum auch künftig als Einsatzstelle für seine "Rennpferde des kleinen Mannes" nutzen. Außerdem zeigt die Mittelsinner Nachbarschafthilfe "Helfende Hand" Interesse am Nebenraum für die Lagerung von vereinseigenen Gartenpflegegeräten und die große Lagerhalle nutzt der kommunale Bauhof als Salzlager für den Winterdienst.

Gemeinde will Interessenten absagen

Paul gab erfreut bekannt, dass seinen Recherchen zufolge seit 1951 ein Geh- und Fahrtrecht an die Laderampe des Gebäudes besteht, die problemlos eine Ein- und Ausfahrt gewährleistet. Schnell machte sich im Gremium die Entscheidung breit, das Gebäude auch künftig selbst nutzen zu wollen und dem Interessenten abzusagen.  

Obwohl die Kanalbauarbeiten in der Brunnenstraße noch nicht begonnen haben, liegt der Gemeinde bereits das erste Nachtragsangebot der bauausführenden Firma A. Engelhaupt vor. Es hat sich erst bei Nachplanungen herausgestellt, dass die Wasserleitung die neue Kanaltrasse tangiert und aus Sicherheitsgründen muss die Wasserversorgung verlegt werden.

Die anfallenden Kosten von 9231 Euro prüfte das begleitende Büro Auktor-Ingenieure und beurteilte diese als zutreffend. Auch der Gemeinderat erteilte seine Billigung. Peter Paul gab mit Montag, 13. Juni, den Start der Kanalbauarbeiten Brunnenstraße bekannt. Dabei versprach er, dass der Anliegerverkehr gewährleistet sei. Bei der Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Main-Spessart nahm Paul die Gelegenheit wahr, nach einer finanziellen Unterstützung für den öffentlich zugänglichen Defibrillator anzufragen. Das Geldhaus spendierte 1000 Euro.

Turmuhr wird künftig digital gesteuert

Gemäß einem alten Recht liegt die Baulast des Kirchturms und somit auch der Turmuhr bei der Gemeinde, sagte der Bürgermeister. Nachdem viele Betriebsteile verschlissen sind, eine digitale Steuerung und die Umstellung auf Elektronikbetrieb zeitgemäß wären, habe man sich einen Kostenvoranschlag erstellen lassen, der 5689 Euro ausweist.

Philipp Kuhn empfahl, das Projekt beim Regionalbudget 2021 anzumelden. Ein Bürger habe den permanenten Zuwachs von Plantagen in der Gartenkolonie "In den Aspen" kritisiert und empfahl den Erlass einer Kleingartensatzung. Bürgermeister Peter Paul stellte hierzu fest, dass die Zahl der aktiven Gartenbauer rückläufig sei und er empfindet die gepflanzte Streuobstwiese keinesfalls als störend.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mittelsinn
  • Jürgen Gabel
  • Bauhöfe
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Defibrillatoren
  • Digitaltechnik
  • Gebäude
  • Genossenschaftsbanken
  • Lagerung
  • Peter Paul
  • Sanierung und Renovierung
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!