Roden

Gemeinderat will keine Verkehrsüberwachung durch die VG

Gemeinderat will keine Verkehrsüberwachung durch die VG
Foto: Gimmler

Zwar hatte sich der Gemeinderat bereits im März darauf verständigt, dass ein Feuerwehrbedarfsplan erstellt werden soll. Allerdings war damals noch unklar, ob dies in Eigenregie oder durch einen externen Dienstleister geschehen soll.Nun gab Bürgermeister Johannes Albert in der Gemeinderatssitzung am Montag bekannt, dass sich das Gremium nicht-öffentlich für eine externe Vergabe an die Firma Renninger entschieden habe; die Kosten dafür liegen laut Albert bei rund 9000 Euro.Außerdem habe der Gemeinderat – ebenfalls in nicht-öffentlicher Sitzung – beschlossen, dass sich die Gemeinde Roden nicht an einer ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!